Speedway-Bundesliga: Brokstedt ist zum 3. Mal Meister

Von Michael Schubert
Speedway-Bundesliga

Nach 1997 und 2014 konnte Brokstedt in einem dramatischen Finale zu Hause auf dem Holsteinring Rekordmeister Landshut niederringen und die deutsche Speedway-Bundesliga 2019 gewinnen.

Nach dem Unentschieden im ersten Finale in Landshut Ende September, war die Ausgangsposition am deutschen Nationalfeiertag für beide Teams gleich. Vor rund 2500 Zuschauern und bei perfekten Bedingungen sah es lange Zeit nicht gut aus für die Brokstedter. Landshut konnte im ersten Lauf ein souveränes 5:1 einfahren und hatte danach lange Zeit die Führung inne.

Vor dem neunten Lauf hatten die Gäste die Führung mit 26:22 konstant gehalten, ehe die Wikinger aus Brokstedt den Spies umdrehten. Lukas Fienhage und Rune Holta sorgten gegen Valentin Grobauer und Stephan Katt mit ihrem 5:1 für den 27:27-Ausgleich und für großen Jubel bei den Fans.

Was dann folgte, war aus Brokstedter Sicht nahezu perfekt. In Lauf 11 sorgten Kai Huckenbeck und Lukas Fienhage mit ihrem 4:2 gegen Grobauer und Mark Riss endgültig für die Wende. Der Norweger Rune Holta und der «Man of the Match», Timo Lahti aus Finnland, brachten die Norddeutschen im letzten Vorlauf mit einem sensationellen 5:1 gegen Vaclav Milik und Victor Kulakov auf die Siegerstraße.

Ein 3:3 im ersten Finallauf reichte, um den dritten Titel in den Norden zu holen. Den Schlusspunkt in einem sehenswerten Finale setze erneut Lahti, der mit einem Laufsieg das 45:39 perfekt machte.

Ergebnisse Bundesliga Brokstedt vs. Landshut:

Brokstedt, 45 Punkte:
Timo Lahti 14
Kai Huckenbeck 11
Rune Holta 10
Norick Blödorn 6
Lukas Fienhage 4
Danny Maaßen 0
Niels Oliver Wessel 0

Landshut, 39 Punkte:
Vaclav Milik 9
Valentin Grobauer 9
Victor Kulakov 8
Mark Riss 6
Sandro Wassermann 4
Stephan Katt 3

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.04., 18:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.04., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 07.04., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 07.04., 18:45, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 07.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.04., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Di. 07.04., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 07.04., 22:30, Eurosport
Motorsport
Di. 07.04., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
» zum TV-Programm
119