Chris Holder: «Crumpy war immer mein Vorbild»

Von Katja Müller
Speedway-GP
Holder (li.) kam dank Crump nach Europa

Holder (li.) kam dank Crump nach Europa

Chris Holder reist als WM-Führender zum letzten Speedway-GP ins polnische Thorn. Im denkbar knappen Finale hofft Holder auf die mentale Unterstützung von Jason Crump.

Crump, der am Montag seinen Rückzug aus dem Speedway-Gp verkündete, war immer schon ein grosses Vorbild für Holder. «Seit ich mit dem Speedwayfahren begonnen habe, schaute ich immer zu ihm auf. Er ist der beste und erfolgreichste Speedway-Fahrer in der australischen Geschichte. Er hat drei WM-Titel gewonnen und holte zehn WM-Medaillen. Wenn er dir etwas erzählt hörst du zu, denn er weiss wovon er spricht. Er hat mir schon viele Male sehr geholfen und ist immer da, wenn man Hilfe braucht. Das ist wirklich cool», erzählt der 25-jährige Australier, den Jason Crump gern als Weltmeister 2012 sehen würde. «Gerade gestern haben wir telefoniert und über dies und das geredet und er sagte mir, dass er immer ein offenes Ohr für mich hat und mir weiterhin helfen wird.»

Holder, der am vergangenen Montag seinen 25. Geburtstag feierte, hat dem 37-jährigen dreifachen Weltmeister viel zu verdanken, denn er war massgeblich daran beteiligt, dass er den Schritt nach Europa machen konnte. «Crumpy und Mick Pool haben mir 2005 Bikes und Material organisiert, damit ich beim Viertelfinale der U21-WM in Belle Vue starten kann. Und dass, obwohl er selbst mitten im WM-Kampf stand. Ich kann ihm eigentlich nicht genug danken.»

Holder reist mit 145 Punkten zum finalen GP am 6. Oktober. Er liegt zwei Punkte vor Nicki Pedersen und 10 Punkte vor Greg Hancock.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE