Nicht gerade weltmeisterlich

Kolumne von Jan Sievers
In Lissa verging Pedersen das Lachen.

In Lissa verging Pedersen das Lachen.

Bei einigen Schiedsrichtern ist Weltmeister Nicki Pedersen inzwischen als Schwalbenkönig verschrien.

Was war denn das, Nicki Pedersen? In Lauf 15 im Grand Prix von Europa im polnischen Lissa startete der Weltmeister von Bahn 2. Der innen neben ihm losfahrende Grzegorz Walasek gewann den Start, berührte Pedersen am Eingang in die erste Kurve und verschaffte sich so einen kleinen Vorteil.

Pedersen nutzte die Gelegenheit, und liess sich derart fallen, dass er sogar den unbeteiligten Emil Sajfutdinov umnietete – der Russe krachte spektakulär in die Airfence. Dabei hatte der Sieger von Prag noch Glück im Unglück, dass er nicht ernsthaft verletzt wurde.

Bei einem Sturz in der ersten Kurve kann der Schiedsrichter alle vier Fahrer zum Restart wieder zulassen. Da er Pedersens Manöver eindeutig als Schwalbe wertete, wurde der 32-Jährige zu Recht disqualifiziert.

Bei allem Respekt, Herr Weltmeister, mit einem vor zehn Tagen gebrochenen Daumen den Speed zu haben, bis ins Semifinale zu kommen, aber sich dabei ohne Rücksicht auf die Gegner absichtlich fallen zu lassen, um einen Neustart zu provozieren, ist nicht besonders weltmeisterlich.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 05.12., 23:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 06.12., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 06.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 06.12., 04:45, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 06.12., 05:05, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 06.12., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
» zum TV-Programm
2DE