Emil Sayfutdinov wird schneller gesund als gedacht

Von Ivo Schützbach
Speedway-GP
Nach Chris Holder will auch Emil Sayfutdinov noch vor Weihnachten aufs Speedway-Bike zurückkehren. Der Russe erholt sich schneller als erwartet von seinen schweren Verletzungen.

Die Titel in der Welt- und Europameisterschaft konnte Emil Sayfutdinov nach seinem schweren Sturz in der polnischen Liga am 31. August 2013 in Thorn abhaken – die Saison des schnellen Russen war beendet.

Der 23-Jährige ließ sich anschließend in der bekannten Rihuma Klinik in Girona nahe Barcelona behandeln. Die Bänderverletzungen in Beinen und Ellbogen verheilen ausgezeichnet. «Emil wird nächstes Jahr wieder fit sein», erklärte sein Manager Tomasz Suskiewicz. «Er war zum ersten Mal in der Rihuma Klinik und ist sehr glücklich über die Behandlung dort. Seine Fortschritte sind sehr gut. Die Ärzte und Physiotherapeuten sagen, dass er bereits im November wieder Motorradfahren kann. Unser Plan ist, dass Emil noch vor Weihnachten etwas trainiert. Wir wollen aber nichts überstürzen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE