Haunstetten: Speedway Team-Cup und Top-Gespanne

Von Rudi Hagen
Speedway Team Cup

Der AMC Haunstetten präsentiert im Rahmen des Internationalen Sandbahnrennens erstmalig seine Mannschaft im Speedway Team-Cup. Dazu ist ein starkes Gespannfeld am Start.

Im Speedway Team-Cup stellen sich die «Haunstetten Arrows» am Sonntag im Lauf 8 der Serie auf ihrer Heimbahn vor. Gegner sind die Meißen Hornets, die Black Forest Eagles und die Diedenbergen Rockets. Haunstetten ist momentan Letzter mit nur einem Punkt und tritt unter anderem mit dem Norddeutschen Danny Maaßen an.

Die Meißen Hornets kommen mit dem neuen Deutschen Meister Kevin Wölbert, für die Black Forest Eagles aus Berghaupten startet Max Dilger und für die Diedenbergen Rockets ist Mathias Bartz dabei.

Das Starterfeld der Internationalen Gespannklasse ist mit 12 Teams quantitativ und qualitativ stark besetzt, an der Spitze mit den Lokalmatadoren, den Vize-Europameistern Markus Brandhofer und Tim Scheunemann als Beifahrer, der gleichfalls als Rennleiter des AMC Haunstetten für die Zusammenstellung des Fahrerfeldes verantwortlich zeichnet.

Weiterhin am Start sind die Deutschen Meister Markus Venus/Markus Heiß vom RSC Pfarrkirchen, Karl Keil/David Kersten, Marco Hundsrucker/Corina Günthör, Manuel Meister/Melanie Schremp, Raphael San Millan/Benedikt Zapf, Imanuel Schramm/Hermann Bacher, Sebastian Kehrer/Patrick Lepnik (alle D), die Franzosen Guillaume Comblon/Chloe Agez und David Chaminade/Théry Chaminade, Stinus Lund/Denis Smit (DK) und Joel Sudnikevits/Juhan Paabstel aus Estland.

Die Europameister William Mattijssen/Sandra Mollema aus den Niederlanden können nicht in Haunstetten antreten. «Sandra hat keinen Urlaub bekommen und muss arbeiten und mit einem fremden Beifahrer fahre ich nicht», erklärte Matthijssen, der gerne dabei sein wollte. Sandra Mollema ist von Beruf Busfahrerin und fährt in Groningen Linie.

Beginn auf der Bezirkssportanlage Haunstetten ist um 13 Uhr.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 06.08., 18:10, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 06.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 06.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 06.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 06.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 06.08., 19:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Do. 06.08., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 06.08., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 06.08., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 06.08., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm
25