World Cup: Alle Rennen live auf Sport1+

Von Ivo Schützbach
Speedway-World-Cup
Am kommenden Samstag beginnt im polnischen Tschenstochau der Speedway World Cup. Wegen verletzten Fahrern müssen drei Teams umbauen.

Drei Tage vor dem Auftakt des Speedway World Cups haben Australien, Schweden und Russland ihre Teams umgebaut.

Im australischen Team rückt für den verletzten Weltmeister Chris Holder (SPEEDWEEK.com berichtete) Davey Watt nach, Troy Batchelor wird erstmals als Kapitän ans Band rollen.

Die ursprünglich hoch gehandelten Russen treten ohne ihre drei Topfahrer Emil Sayfutdinov sowie die Brüder Artem und Grigory Laguta an und mutieren damit zum krassen Außenseiter.

Schweden muss auf den am Arm verletzten Fredrik Lindgren verzichten, Nachrücker Peter Karlsson stürzte vergangenen Freitag in Lakeside und verletzte sich am Kopf, Knie und Fuß. Andreas Jonsson ist ebenfalls verletzt.

Das deutsche Team war bereits in der Qualifikation Anfang Mai gegen Lettland und Slowenien ausgeschieden.

Alle vier World-Cup-Rennen werden von Bezahlsender Sport1+ live und in HD übertragen. Neben Kommentator Hannes Biechteler wird bei Event 1 sowie dem Finale Sirg Schützbach als Experte im Studio sein.

Startaufstellungen Speedway World Cup 2013

EVENT 1 – TSCHENSTOCHAU, Polen – 13. JULI
RUSSLAND (Rot)

1. Viktor Kulakov
2. Vladimir Borodulin
3. Ilya Chalov
4. Andrey Kudryashov (Kapitän)
Team Manager: Igor Dmitriev

AUSTRALIEN (Blau)
1. Davey Watt
2. Jason Doyle
3. Troy Batchelor (Kapitän)
4. Darcy Ward
Team Manager: Mark Lemon

LETTLAND (Weiß)
1. Kjastas Puodzuks (Kapitän)
2. Maksims Bogdanovs
3. Vjaceslavs Giruckis
4. Andzejs Lebedevs
Team Manager: Vladimirs Ribnikovs

POLEN (Gelb)
1. Tomasz Gollob (Kapitän)
2. Jaroslaw Hampel
3. Krzysztof Kasprzak
4. Maciej Janowski
Team Manager: Marek Cieslak

EVENT 2 – KING’S LYNN, Großbritannien – 15. JULI
SCHWEDEN (Rot)

1. Daniel Nermark
2. Peter Ljung (Kapitän)
3. Dennis Andersson
4. Jonas Davidsson
Team Manager: Bo Wirebrand

GROSSBRITANNIEN (Blau)
1. Chris Harris (captain)
2. Tai Woffinden
3. Edward Kennett
4. Craig Cook
Team Manager: Neil Middleditch

DÄNEMARK (Weiß)
1. Nicki Pedersen
2. Kenneth Bjerre
3. Michael Jepsen Jensen
4. Niels-Kristian Iversen (Kapitän)
Team Manager: Anders Secher

USA (Gelb)
1. Ryan Fisher (Kapitän)
2. Greg Hancock
3. Gino Manzares
4. Ricky Wells
Team Manager: Billy Hamill

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 18:30, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2018
  • Sa. 16.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 16.01., 18:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, OKTO
    Mulatschag
  • Sa. 16.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 16.01., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 16.01., 19:30, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Ruta 40 2018
  • Sa. 16.01., 20:00, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE