World Cup: Max Dilger ist hochmotiviert

Von Manuel Wüst
Speedway-WM
Max Dilger (vorne) hat sich viel vorgenommen

Max Dilger (vorne) hat sich viel vorgenommen

In King’s Lynn trifft die deutsche Nationalmannschaft im Speedway-World-Cup am Montagabend auf Australien, Tschechien und Grossbritannien. Das Rennen wird live auf Sport1+ übertragen.

Im Vorjahr war das ersatzgeschwächte deutsche Team bei der ersten World-Cup-Teilnahme seit 2005 in Dänemark krasser Aussenseiter und belegte den letzten Platz. In diesem Jahr stehen die deutschen Chancen um einiges besser. «Wir haben in diesem Jahr die Chance um den dritten Platz zu kämpfen und wollen die Tschechen auf den letzten Platz verweisen», so Max Dilger. Die tschechische Nationalmannschaft wird von der Leistungsstärke her auf ein Level mit dem deutschen Team gestellt. So besteht die Chance, dass die Mannen um Teamchef René Schäfer sogar den Einzug in die nächste Runde, das Race-Off in Schweden, schaffen könnten.

Dilger, der vor 14 Tagen von der endgültigen Nominierung für das Rennen erfuhr, ist froh dabei zu sein und freut sich auf das Rennen: «Vor einer Woche bin ich extra nach Frankreich gereist, um mich auf das Rennen in King’s Lynn vorzubereiten.»

Für Dilger stellt das Rennen in King’s Lynn eine gute Möglichkeit dar, um sich selbst und auch seine Sponsoren einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren: «Der World Cup wird in zahlreichen Ländern live im TV ausgestrahlt, selbst in Deutschland kann man die Rennen auf Sport1+ live verfolgen.»

Wie es dem verletzten Gespann-Champion William Matthijssen geht, und wann David Howe im Langbahn-GP wieder angreifen kann, lesen Sie in Ausgabe 30 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – ab 10. Juli für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 24.06., 21:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 22:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 24.06., 22:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Do.. 24.06., 22:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 23:05, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 24.06., 23:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 24.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 25.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 25.06., 00:05, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3DE