Sportwagen

Erstes Rennen des spektakulären Porsche 935 steht an

Von - 24.07.2019 11:17

Im Vorfeld der 24 Stunden von Spa-Francorchamps gibt es ein ganz besonderes Event. Denn beim Porsche Motorsport GT2 Supersportscar Weekend tritt neben dem Porsche 911 GT2 RS auch der neue Porsche 935 an.

Am nächsten Wochenende gehen die Augen der Sportwagen- Gemeinde ganz klar in Richtung Spa-Francorchamps. Dort findet das traditionsreiche 24-Stunden-Rennen statt, bei welchem über 70 GT3-Fahrzeuge um die Wette fahren. Doch damit nicht genug: Im Rahmenprogramm des Ardennen-Klassikers wird auch das Kick-off für die neue GT2-Kategorie abgehalten. Diese Motorsportklasse wird ab 2020 weitläufig international ausgerollt. Die GT2-Boliden sollen günstiger als die GT3-Autos sein, jedoch über mehr Motorleistung verfügen.

Zwar hat auch Audi gerade die GT2-Version des R8 LMS der Öffentlichkeit präsentiert, doch in wirklich rennbarem Zustand hat derzeit lediglich Porsche etwas für die GT2-Klasse zu bieten. Somit wurde den in Spa-Francorchamps geplanten Rennen gleich schon einmal der Name 'Porsche Motorsport GT2 Supersportscar Weekend' gegeben. Und dabei lässt es der schwäbische Sportwagenbauer gleich mal richtig krachen.

Insgesamt 15 Fahrzeuge werden die beiden 30-minütigen Rennen (jeweils eines am Freitag und eines am Samstag) in Angriff nehmen. Den Großteil des Feldes stellt dabei der 911 GT2 RS Clubsport, den Porsche für die angesprochene GT2-Klasse auf Kiel gelegt hat. Der Wagen wird von einem 3.8L-B6-Turbomotor angetrieben und leistet circa 700 PS. Außerdem ist er auf exakt 200 Rennfahrzeuge limitiert.

Der echte Star des Porsche Motorsport GT2 Supersportscar Weekend ist aber der Bruder des 911 GT2 RS Clubsport. Dabei handelt es sich um den spektakulären Porsche 935, der im letzten Jahr in Laguna Seca vorgestellt wurde. Beide Fahrzeuge haben dieselbe technische Basis. Die Karosserie des 935 erinnert jedoch an den gleichnamigen Rennwagen aus den 1970/1980er Jahren, der damals zu vielen internationalen Erfolgen fuhr und in einer Konfiguration auch den Spitznamen 'Moby Dick' erhielt. Insgesamt drei neue Porsche 935 werden an den Rennen in Spa-Francorchamps teilnehmen.

«Für die Rennpremiere dieser spektakulären GT2-Modelle ist das 24-Stunden-Rennen in Spa die perfekte Bühne. Beide Fahrzeuge können bei Clubsport - sowie bei ausgewählten Motorsportveranstaltungen eingesetzt werden. Da sind wir für das kommende Jahr in guten Gesprächen», freut sich Porsche Motorsport-Chef Fritz Enzinger auf das Wochenende.

Für den Einsatz der Fahrzeuge vor Ort greift Porsche auch auf Teams zurück, die sonst mit anderen Porsche-Modellen im Wettbewerb unterwegs sind. So werden die GT2 von Mannschaften wie Manthey-Racing, Herberth Motorsport, dem Frikadelli Racing Team oder Iron Force Racing vorbereitet. Im Cockpit sitzen unter anderem die aus der FIA WEC bekannten Christian Ried und Egidio Perfetti oder auch Bahnrad-Olympiasieger Chris Hoy.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 22.11., 23:25, ServusTV
kulTOUR mit Holender
Fr. 22.11., 23:45, Hamburg 1
car port
Sa. 23.11., 00:45, Hamburg 1
car port
Sa. 23.11., 01:10, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 23.11., 01:30, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 23.11., 01:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Sa. 23.11., 02:00, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 23.11., 02:45, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 23.11., 03:00, Motorvision TV
Perfect Ride
Sa. 23.11., 04:00, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm