Anthony West fuhr Rundenrekord beim 8h Suzuka!

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Anthony West auf der Yamaha R1 in Suzuka

Anthony West auf der Yamaha R1 in Suzuka

Um eine vordere Platzierung konnte Anthony West beim Acht-Stunden-Rennen in Suzuka nicht kämpfen, dafür stellte der Australier einen neuen Rundenrekord für die Superstock-Klasse auf.

Anthony West trat bei den 8h Suzuka mit Akeno Speed an, für dieses Team fährt der 36-Jährige auch die Asian Road Racing Championship (ARRC). In der Superstock-Kategorie bewegte er gemeinsam mit Alex Schacht und dem Japaner Makoto Inagaki eine Yamaha R1.

Im Qualifying war es West, der das Motorrad des japanischen Teams auf Startplatz 21 stellte – als zweitbestes Team der Superstock-Kategorie (SST). Im Rennen über acht Stunden lief es nicht so gut. «Ich fuhr den ersten Stint und brachte uns in Führung. Einer meiner Teamkollegen rutschte dann als Führender der SST nach vier Stunden aus», berichtete West. «Unser Privatteam hat sich mächtig angestrengt, damit wir das Rennen wenigstens noch beenden konnten. Wir hatten jetzt schon zum zweiten Mal die Chance zum Sieg, haben es aber wieder nicht geschafft.»

Immerhin konnte sich West mit einem neuen Rundenrekord trösten. «Ich habe das erst später realisiert. Der alte Rekord lag bei 2.11,994 min, ich fuhr eine 2.11,271 min», freute sich der Haudegen.

Akeno Speed und West planen bereits für das Acht-Stunden-Rennen 2018. «Das Team will in die EWC-Klasse aufsteigen und hofft dann auf mehr Glück. Die Werksteams herauszufordern wird aber eine große Herausforderung», weiss West. «Wenn Akeno aber das erforderliche Kleingeld locker machen kann, könnten wir aber um vordere Platzierungen kämpfen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
» zum TV-Programm
7DE