Randy Krummenacher (Yamaha): «Ich bin bereit!»

Von Andreas Gemeinhardt
Supersport-WM
Randy Krummenacher und sein neues Team Bardahl Evan Bros

Randy Krummenacher und sein neues Team Bardahl Evan Bros

Nach seiner langwierigen Verletzungspause nimmt der 27-jährige Schweizer Randy Krummenacher 2018 mit dem Team Bardahl Evan Bros und Yamaha einen neuen Anlauf in der Supersport-Weltmeisterschaft.

Wie Speedweek.com bereits berichtete, wird Randy Krummenacher mit Unterstützung von Yamaha Schweiz mit dem Team Bardahl Evan Bros 2018 in die Supersport-WM zurückkehren und eine Yamaha R6 pilotieren. Bisher setzte die Crew setzte im vergangenen Jahr eine Honda CBR600RR mit Christian Gamarino ein. Der Wechsel zu Yamaha und der neue Fahrer stellen das italienische Team vor eine große Herausforderung.

«Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Team Bardahl Evan Bros», versicherte der 27-jährige Schweizer. «Die Verständigung mit dem Team klappte auf Anhieb und mir gefällt auch die Yamaha R6. Ich denke, wir haben ein sehr konkurrenzfähiges Paket geschnürt. Bei den ersten Winter-Tests funktionierte alles bestens, obwohl ich meinen Fahrstil nach einem Jahr in der Superbike-WM wieder umstellen musste und ich nach der viermonatigen Verletzungspause noch nicht ganz fit war.»

«Inzwischen verlief die Heilung sehr gut und ich verspürte nach den drei Testtagen keinerlei Schmerzen. Ich bin bereit für den Start in die neue Saison! Ich kann es kaum noch erwarten, dass es in Phillip Island endlich losgeht, denn das ist eine Stecke, die mir sehr gefällt, dort gelang mir bei meinem Debüt in der Supersport-WM direkt der Sieg. Ich möchte allen danken, die mich unterstützt haben und danke meinen persönlichen Sponsoren für ihr Vertrauen.»

Teamchef Fabio Evangelista strebt in Zukunft eine engere Zusammenarbeit mit Yamaha an. «Wir sind sehr gespannt, wo wir zum Saisonbeginn im direkten Vergleich mit unseren Konkurrenten stehen werden», erklärte der Italiener. «Die letzten Monate brachten massive Veränderungen für uns mit sich, aber unseren Teamgeist haben wir uns erhalten.»

«Die Wintertests verliefen positiv und haben uns sehr geholfen, die Yamaha besser kennen zu lernen. Randy arbeitete auf Anhieb sehr professionell und er hat sich ausgezeichnet in unserer Crew eingelebt. Wir haben alle Vorbereitungen und Formalitäten erledigt, nun ist unser Saisonziel, auf ansprechende Resultate in der Supersport-WM hinzuarbeiten.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE