Thomas Gradinger (8./Yamaha): «Ich bin es selbst»

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Thomas Gradinger sucht das Problem bei sich selbst

Thomas Gradinger sucht das Problem bei sich selbst

Bei Thomas Gradinger ist der Wurm drin. Seit Jerez erreichte der Kallio-Yamaha-Pilot nicht mehr die Top-5. Warum es beim Meeting der Supersport-WM 2019 in San Juan Villicum nur zu Platz 8 reichte.

Seit Misano gelang Gradinger keine gute Superpole und startete immer außerhalb der Top-10 in die Rennen. In San Juan brauste der Österreicher von Startplatz 13 los und kam als Achter ins Ziel. Ordentlich, aber eben nicht wie zu Saisonbeginn.

Zur Erinnerung: Beim Meeting in Aragón erreichte der Yamaha-Pilot die Pole-Position und wurde Vierter, anschließend stand er in Assen als Dritter auf dem Podium.

«Im Grunde verursache ich es mir durch die scheiß Qualifyings selbst. Das kann man nicht von Glück oder Pech reden, ich bin es selbst», sparte der 23-Jährige nicht mit Selbstkritik. «Was soll ich sagen, im Endeffekt lief es recht gut. Ich habe sicher ein paar Sekunden verloren, weil hinter ein paar Gegnern festhing und zu lange brauchte, um vorbeizukommen. Theoretisch könnte ich auf jeden Fall vorne mitfahren, in der Praxis schaut es momentan anders aus.»

In Argentinien wurde Gradinger zudem von einer verhärtete Muskulatur in den Unterarmen beeinträchtigt. Das sogenannte «arm pump», entsteht, wenn die Sauerstoffversorgung in den Muskeln nicht ausreichend ist.

«Ab der dritten Runde bekam ich ganz arge Probleme mit meinen Armen, ab Rennmitte habe ich in beiden beiden Händen nicht mehr die Finger gespürt und es zog hoch bis in die Schultern», erklärte der Österreicher. «So schlimm hatte ich das noch nie. Ich muss schauen lassen, woher das kommt. Ansonsten fühle ich mich körperlich richtig fit.»


Ergebnis San Juan
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Cluzel Yamaha 32:45,310 min
2 Mahias Kawasaki + 2,406 sec
3 Vinales Yamaha + 3,473
4 Perolari Yamaha + 5,700
5 Caricasulo Yamaha + 5,768
6 De Rosa MV Agusta + 6,331
7 Krummenacher Yamaha + 7,066
8 Gradinger Yamaha + 14,045
9 Smith Kawasaki + 17,035
10 Badovini Kawasaki + 25,822
11 Sebestyen Honda + 30,018
12 Okubo Kawasaki + 30,406
13 Stange Honda + 31,573
14 Cresson Yamaha + 41,953
15 Soomer Honda + 48,523

 

WM-Stand nach San Juan
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1 Krummenacher Yamaha 202
2 Caricasulo Yamaha 194
3 Cluzel Yamaha 180
4 Mahias Kawasaki 143
5 Okubo Kawasaki 97
7 Gradinger Yamaha 86
28 Stange Honda 5

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE