Australien-Desaster: Isaac Vinales (Kallio) bestraft

Von Andreas Gemeinhardt
Supersport-WM
Isaac Vinales: «Ein Wochenende zum Vergessen»

Isaac Vinales: «Ein Wochenende zum Vergessen»

Yamaha-Pilot Isaac Vinales (Team Kallio Racing) handelte sich beim Saisonstart der Supersport-WM in Phillip Island gleich zwei Strafen ein. Im Rennen landete der 26-jährige Spanier trotz Zeitstrafe auf dem zehnten Platz.

In der Superpole zum ersten Saisonrennen der Supersport-WM 2020 qualifizierte sich Kallio-Pilot Isaac Vinales in Phillip Island für den achten Startplatz. Anschließend wurde der Spanier allerdings um sechs Positionen auf die 14. Position strafversetzt, da seine R6 nicht das erforderliche Mindestgewicht aufwies.

Im Rennen erwischte der 26-Jährige einen guten Start und konnte noch in der ersten Runde sieben Plätze gutmachen. Als der Yamaha-Pilot beim geforderten Boxenstopp die Mindestzeit von 78 Sekunden aber unterschritt, bekam er die fehlenden 9,6 Sekunden hinzuaddiert, die ihm auf den zehnten Platz zurückwarfen.

«Was soll ich dazu sagen, es war einfach ein Wochenende zum Vergessen», meinte Vinales nach diesem Australien-Desaster. «Ich wurde in der Startaufstellung zurückversetzt und wurde auch im Rennen bestraft, das war es dann! In Katar werden wir auf alle Fälle stärker sein.»

«Dieses Wochenende war eine große Herausforderung für Isaac, denn außer der Strafe zur Superpole wurden wir noch für unseren Boxenstopp bestraft, der ihn noch mehr Positionen kostete», erklärte Team-Manager Vesa Kallio. «Der zehnte Platz ist nicht das, was wir uns erwarteten, aber ich bin froh, dass wir das Rennen beendeten und ein paar Punkte mitgenommen haben. In Katar wollen wir dann die Spitzenpiloten richtig herausfordern.»


Ergebnis Supersport-WM, Phillip Island:
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Andrea Locatelli, Yamaha 26:21,914 min
2 Raffaele De Rosa, MV Agusta + 5,817 sec
3 Jules Cluzel, Yamaha + 6,780
4 Corentin Perolari, Yamaha + 11,372
5 Lucas Mahias, Kawasaki + 11,423
6 Hannes Soomer, Yamaha + 15,520
7 Steven Odendaal, Yamaha + 18,697
8 Manuel Gonzalez, Kawasaki + 20,826
9 Federico Fuligni, MV Agusta + 21,823
10 Isaac Viñales, Yamaha + 23,381
11 Can Öncü, Kawasaki + 25,217
12 Danny Webb, Yamaha + 31,700
13 Patrick Hobelsberger, Honda + 38,205
14 Peter Sebestyen, Yamaha + 41,523
15 Andy Verdoïa, Yamaha + 46,929
16 Jaimie van Sikkelerus, Yamaha + 1:02,683 min
17 Loris Cresson, Yamaha + 1:14,262
18 Galang Hendra, Yamaha + 1:32,084

Christoffer Bergman, Yamaha Sturz

Philipp Oettl, Kawasaki Sturz

Hikari Okubo, Honda Sturz

Randy Krummenacher, MV Agusta Sturz

 

Supersport-WM 2020, Stand nach Phillip Island
Pos Fahrer, Motorrad Punkte
1 Andrea Locatelli, Yamaha 25
2 Raffaele De Rosa, MV Agusta 20
3 Jules Cluzel, Yamaha 16
4 Corentin Perolari, Yamaha 13
5 Lucas Mahias, Kawasaki  11
6 Hannes Soomer, Yamaha 10
7 Steven Odendaal, Yamaha 9
8 Manuel Gonzalez, Kawasaki  8
9 Federico Fuligni, MV Agusta 7
10 Isaac Viñales, Yamaha 6
11 Can Öncü, Kawasaki 5
12 Danny Webb, Yamaha 4
13 Patrick Hobelsberger, Honda 3
14 Peter Sebestyen, Yamaha 2
15 Andy Verdoïa, Yamaha 1

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm