Reifenschaden: Jesco Günther im Pech

Von Jörg Reichert
Supersport-WM
Günther (30) vor Vizziello (105), der im Ziel 14. wurde

Günther (30) vor Vizziello (105), der im Ziel 14. wurde

In Katar war Jesco Günther auf dem sicheren Weg zu seinen ersten WM-Punkten 2009. Aber ein defekter Reifen brachte ihn um den Lohn seiner Arbeit.

Als Jesco Günther 2007 zum ersten Mal im Rahmen der Supersport-WM nach Katar reiste, fehlte dem Deutschen im Qualifying 5,4 Sekunden auf die Bestzeit von Kevin Curtain. In diesem Jahr halbierte der Deutsche seinen Rückstand auf die Pole-Zeit. Auch in der Platzierung drückte sich das positiv aus. Von Startplatz 20 (2007-Platz 30) waren die Punkteränge in erreichbarer Nähe.
 
Und dahin war der 24-Jährige beim Wüstenrennen auch unterwegs! In der achten Runde auf Platz 15 angekommen, hielt sich selbst der Rückstand zu Position 8 mit vier Sekunden im nicht unmöglichen Rahmen. Aber der Traum von einer weiteren Verbesserung endete schmerzhaft. «Das war ein Sturz der schlimmeren Sorte», stöhnte Günther nach seinem Abflug übers Vorderrad bei 170 Km/h. «Es war sehr schade, dass ich die Punkte für mein Team und mich nicht sichern konnte. Ich hätte aus eigener Kraft in die Punkte fahren können! Leider fehlte diesmal das notwendige Glück», ärgerte sich der Veidec-Pilot.
 
Nach dem Rennen stellte sich heraus, dass ein Reifen mit defekter Karkasse für den Sturz verantworlich war.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE