Misano: Vierte Pole für Lowes

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Sam Lowes blieb im zweiten Qualifying vorne

Sam Lowes blieb im zweiten Qualifying vorne

Was Tom Sykes in der Superbike-WM ist, das ist Sam Lowes für die Supersport-Kategorie. Beim Meeting in Misano holte der Honda-Pilot bereits die vierte Pole der Saison.

Das zweite Qualifying bot in der ersten Hälfte nur mässige Unterhaltung. Nach 23 von 45 Minuten waren die Top-4 noch immer dieselben wie im ersten Zeittraining. Auch sonst schienen die Zeiten vom Vortag wie in Stein gemeisselt, nur Massimo Roccoli (I/Yamaha) schaffte eine deutliche Verbesserung, die ihn von Position 11 auf Platz 5 nach vorne brachte.

Erst in der zweiten Hälfte des Qualifyings kam ein wenig Bewegung ins Spiel, als sich Jules Cluzel (F/Honda) Kenan Sofuoglu (TR/Kawasaki) von Platz 2 verdrängte und wie Sam Lowes (GB/Honda) an der Spitze mit einer 1.38er Rundenzeit aufhorchen liess. Obwohl neun der ersten zehn Piloten ihre gestrigen Zeiten vervessern konnten, blieben Positionveränderungen insgesamt bis zum Schluss Mangelware.

So blieb es bei der Pole-Position für Sam Lowes, der als einziger der Top-10 seine eigene Bestzeit nicht verbessern konnte. Der zweite Startplatz geht an den schnellsten Mann im zweiten Qualifying, Jules Cluzel. Die Routiniers Kenan Sofuoglu und Broc Parkes komplettieren die erste Startreihe.

Roccoli behauptete bis zum Schluss den fünften Startplatz. Hinter dem Yakhnich Motorsport-Piloten reihen sich Fabien Foret (F/Kawasaki), Ronan Quarmby (RSA/Honda) und Sheridan Morais (RSA/Kawasaki) ein, der im gestrigen Qualifying keine gezeitete Runde fahren konnte.

Etwas holprig verlief das Debüt von Gabor Talmasci bei ProRace Honda. Der frühere GP-Pilot aus Ungarn kam nur auf die 21. Startposition.

Der Österreicher Yves Polzer erreichte mit seiner Yamaha den 32. Startplatz.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 13:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 02.08., 13:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 02.08., 14:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 02.08., 14:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 02.08., 16:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 02.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 02.08., 16:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mo.. 02.08., 17:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Mo.. 02.08., 18:10, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 02.08., 18:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
» zum TV-Programm
3DE