Rivamoto: 2013 auf Honda

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Eduard Blokhin: Beim Jerez-Test bereits auf Honda

Eduard Blokhin: Beim Jerez-Test bereits auf Honda

Das russische Team in der Supersport-WM nimmt 2013 seine vierte Saison in Angriff. Unterstützung erhält Eduard Blokhin zukünftig von Jeremy McWilliams.

Der Russe Eduard Blokhin betreibt seit 2010 ein Team in der Supersport-WM und fungiert gleichzeitig auch als Fahrer. Sonderlich erfolgreich war der 39-Jährige bei seinen Bemühungen bislang aber nicht: Nicht einen einzigen WM-Punkt konnte der Russe in drei Jahren Supersport-WM einfahren!

Vielleicht auch deshalb nimmt Blokhin für 2013 einige Änderungen vor. Fortan wird er mit einer Honda CBR600RR antreten (bisher Yamaha-R6). «Nach fünf Jahren auf Yamaha war es nicht einfach für uns, das Bike zu wechseln», sagte der Russe. «Doch schon während der Tests in Jerez und Aragon wurde mir klar, dass die Entscheidung korrekt war. Ich fühle das Potenzial zur Verbesserung.»

Ebenfalls neu im Rivamoto-Team: Haudegen Jeremy McWilliams, der die Aufgabe des Team-Managers übernehmen wird. Als zweiter Fahrer stösst zudem Vize-Champion der Britischen Meisterschaft, Jack Kennedy, zum Team. «Das ist eine fantastische Gelegenheit für mich, in der Weltmeisterschaft zu fahren. Natürlich mache ich mir keine Illusionen, ich bin ein Serienneuling und muss noch einiges lernen», gibt der 25-Jährige Ire zu bedenken. «Aber die Testfahrten in Jerez haben gezeigt, dass ich ein gutes Gefühl auf dem Motorrad hatte. Ich freue mich jetzt auf den Beginn der Saison.»

McWilliams, der bisher als Riding-Coach fungierte, sieht positive Entwicklungen bei Rivamoto. «Wir haben uns dafür entschieden, mit Honda über einen Wechsel für das Jahr 2013 zu sprechen. Wenn man sich Jacks Lernprozess und das neue Motorrad während der Tests anschaut, blicken wir der nächsten Saison zuversichtlich entgegen.»

Im Januar 2013 plant Rivamoto weitere Testfahrten in Jerez de la Frontera. Anschliessend werden die Koffer für den Saisonauftakt auf Phillip Island gepackt.

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 12.07., 18:30, hr-fernsehen
Herrliches Hessen
So. 12.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
So. 12.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
So. 12.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 12.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
So. 12.07., 20:55, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 12.07., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 12.07., 21:50, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 21:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
» zum TV-Programm
17