Kyalami: Crutchlow auf den Spuren von Ben Spies

Von Jörg Reichert
Rookie Cal Crutchlow rast seiner zweiten Pole-Position entgegen

Rookie Cal Crutchlow rast seiner zweiten Pole-Position entgegen

Ganz im Stil von Ben Spies mausert sich Cal Crutchlow zum Top-Qualifyer der Supersport-WM. Der Brite steht in Kyalami bereits zum fünften Mal auf Startplatz 1.

Cal Crutchlow eroberte in Kyalami souverän die Pole-Position. Der Yamaha-Pilot, der sich seit dem zweiten Saisonmeeting in Katar bereits fünfmal in Folge den vordersten Startplatz sicherte, verwies Ten-Kate-Pilot Kenan Sofuoglu um 0,369 Sekunden auf den zweiten Platz. Dritter wurde Parkalgar-Pilot Eugene Laverty; Andrew Pitt sicherte sich den letzten Platz in der ersten Startreihe.

Irritationen gab es um die Platzierung von Laverty, der eigentlich die zweitschnellste Runde drehte aber als Dritter gewertet wurde. Als der Ire die Ziellinie überquerte, zeigte die Uhr in der Boxengasse noch zwei Sekunden an. Doch ein Abgleich mit der offiziellen Uhrzeit zeigte eine Abweichung, weshalb dem Parkalgar-Pilot die letzte Runde, die seine schnellste war, gestrichen wurde. «Ich kann das gar nicht glauben, dass meine Runde nicht gelten soll, weil die Uhr falsch gestellt war», ärgerte sich Laverty durchaus verständlich. «Das ist schon irgendwie frustrierend, aber letztendlich auch egal. Nur Cal und ich konnten unter 1:41 min. fahren.»

Während die schnellen Hondas von Ten-Kate und Parkalgar-Honda ganz vorne platziert sind, büsst Anthony West als schnellste Pilot von Stiggy-Racing auf Rang 16 bereits 2,2 sec. ein. Selbst der oft belächelte Indonesier Doni Tata Pradita (Yamaha/14.) brachte die 4246 Meter schneller hinter sich.

Jesco Günther konnte sich mit der schwierigen südafrikanischen Rennstrecke bisher nicht anfreunden. Der RES-Veidec-Pilot kam nicht über Position 27 hinaus. Auf die Bestzeit von Crutchlow fehlen dem Deutschen 4,2 Sekunden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 23:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2021 - 6 Stunden, Highlights von Bahrain
  • Mo.. 29.11., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 30.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 30.11., 02:20, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
» zum TV-Programm
2DE