Bryan Staring (Honda): Nach MotoGP kommt Supersport

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
«In der MotoGP-WM gab es keinen Platz für mich», weiß Bryan Staring

«In der MotoGP-WM gab es keinen Platz für mich», weiß Bryan Staring

Auf der offiziellen Startliste der Supersport-WM 2014 fehlt Rivamoto Honda – noch. Das russische Team wird beim Saisonstart auf Phillip Island dabei sein: Mit dem ehemaligen MotoGP-Piloten Bryan Staring.

Seinen Platz in der MotoGP-WM verlor der Australier Bryan Staring nach nur einer Saison bei Go&Fun Honda Gresini, die guten Plätze in der Superbike-WM waren auch schnell vergriffen. Der 26-Jährige musste sich nach anderen Möglichkeiten umsehen.

Für das russische Team Rivamoto Honda ein Glücksfall: Noch nie hatten sie einen Fahrer von solchem Kaliber unter Vertrag. «Wir sind mit unseren Plänen etwas spät dran», räumte Teammanager Jeremy McWilliams ein. «Dafür haben wir jetzt Bryan unter Vertrag. Er hat sein Talent mehr als einmal bewiesen und in der MotoGP-WM viel gelernt. Ich bin zuversichtlich, dass er und das Rivamoto-Team dieses Jahr viel zu lachen haben.»

Staring, der vor seinem MotoGP-Jahr drei Saisons für das Pedercini-Team in den Klassen Superstock 1000 und Superbike fuhr, freut sich über die Chance: «Es hat lange gedauert, bis ich mir einen Platz für 2014 gesichert habe. Es ist zwar schon lange her, dass ich eine 600er gefahren bin, aber ich hatte immer ein Auge auf der Supersport-WM.»

«In der MotoGP-WM gab es keinen Platz für mich», ist die ernüchternde Feststellung von Staring. «Ich kann nicht einmal einschätzen, wie gut oder schlecht meine Saison war. Ich war der einzige Fahrer auf einer FTR-Honda. Als Vergleich hatten wir nur die Daten von 2012. Einige Mal habe ich die Erwartungen erfüllt, öfters lag ich darunter, manchmal darüber. Wenn ich jemand anderen als Vergleich gehabt hätte, wäre es leichter gewesen.»

Für den zweiten Platz bei Rivamoto hat der Italiener Alex Baldolini (29) gute Karten.

Das Roll-out bestreitet das Team kommenden Montag und Dienstag bei den Dorna-Testfahrten auf Phillip Island. Am 23. Februar ist an selber Stelle der erste Lauf der Supersport-WM 2014.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 12:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 03.07., 12:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 03.07., 13:15, Sky Discovery Channel
So baut man Traumautos
Fr. 03.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 14:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 14:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 14:15, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 03.07., 14:15, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 03.07., 14:30, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
» zum TV-Programm