Jack Kennedy (Honda): War Portimão sein Durchbruch?

Von Michael Eingang
Supersport-WM
Jack Kennedy galt vor der Saison als Mitfavorit um die Krone der Supersport-WM, agierte bisher aber enttäuschend. In Portimão hielt er aber wie selbstverständlich an der Spitze mit und wurde Zweiter.

Jack Kennedy sollte PTR Honda zurück an die Spitze der Supersport-WM zurückbringen, schien mit dieser Aufgabe aber überfordert. In den ersten sieben Meetings taugte er allenfalls als Statist, der kaum die Top-10 erreichte. Sein bestes Saisonergebnis Platz 7 bei seinem Heimrennen in Donington, in der Gesamtwertung war er auf Platz 15 abgerutscht.

Doch in Portimão präsentierte sich der 26-jährige Ire wie verwandelt und fuhr sein bestes Saisonergebnis ein. Er kämpfte mit Michael van der Mark (Honda) um den Sieg. Kurz vor dem Rennabbruch wurde Kennedy noch von Kenan Sofuoglu (Kawasaki) überholt. Schließlich zählte jedoch der Stand nach der zwölften Runde, Kennedy belegte Rang 2.

«Ich bin so glücklich, alles hat klasse funktioniert, ich habe mich sehr wohl auf dem Motorrad gefühlt», jubelt 'Jack Flash'. «Das Rennen anzuführen war ein großartiges Gefühl. Und dann als es zu regnen begann, wusste ich, dass ich es auf das Podium schaffen kann. Der zweite Platz ist ein Traum, der endlich wahr wird. Es ist sehr schön so in die Sommerpause zu gehen und ich werde am Ende der Saison noch einmal alles geben.»

Es war offensichtlich, dass CIA Insurance Honda Team eine sehr gute Abstimmungsarbeit geleistet hat. «Ich glaube, dass Jack den Dreh jetzt raus hat und ein gutes Ergebnis nach dem anderen einfahren kann», meinte PTR-Boss Simon Buckmaster. «So kann er zeigen, was das Team im Stande ist zu leisten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE