Rookie Glenn Scott: «Chance kommt zur rechten Zeit»

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Glenn Scott war 2012 Australischer Supersport-Champion

Glenn Scott war 2012 Australischer Supersport-Champion

Im rein australischen Team AARK Racing gibt Glenn Scott 2015 sein Debüt in der Supersport-WM. «Das wird hart», sagt der Australier.

Eigentlich wollte AARK Racing mit Nicholas Waters in der Supersport-WM 2015 antreten, doch der wurde von Teamchef Andy Offer kurzfristig gegen Glenn Scott ausgetauscht. Der 23-Jährige war der Wunschkandidat. Auch von Triumph hat sich AARK Racing mittlerweile und wird in der Supersport-WM 2015 eine Honda CBR6000RR an den Start bringen. Für Scott ist aber nicht nur das Motorrad neu.

«Ich bin froh, dass die Saison auf Phillip Island beginnt - auf einer Strecke, die ich kenne, denn im Kalender sind viele für mich neue Rennstrecken», weiss der Australier, der die Honda zum ersten Mal beim Phillip Island-Test nächste Woche bewegen wird.

«Dass ich auf der Weltbühne an den Start gehen werde ist wie ein Traum, der in Erfüllung geht», sagt der 23-Jährige weiter. «Es wird hart, aber das sollte man bei einer Weltmeisterschaft auch erwarten. Ich habe nach vielen Jahren im Rennsport jetzt viel Erfahrung und ich habe das Gefühl, dass diese Chance genau zur rechten Zeit kommt.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 12:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 03.08., 13:30, Sky Sport 1
Formel 3
Mo. 03.08., 13:30, Sky Sport HD
Formel 3
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 2
Mo. 03.08., 15:10, Motorvision TV
Super Cars
Mo. 03.08., 15:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 03.08., 15:35, Sky Sport 1
Porsche Supercup
» zum TV-Programm
20