Kallio Racing: Wildcard mit Tuuli und Soomer

Von Kay Hettich
Zwei Kallio-Yamaha R6 werden auf dem Lausitzring sowie in Magny-Cours und Jerez in der Supersport-WM starten

Zwei Kallio-Yamaha R6 werden auf dem Lausitzring sowie in Magny-Cours und Jerez in der Supersport-WM starten

Das finnische Kallio Racing Team wird die letzten drei Events der Supersport-WM 2016 bestreiten. Kleine Brötchen backt der Teamchef nicht, vor allem nicht für den Lausitzring.

Beginnend mit dem Lausitzring ergänzen der Finne Niki Tuuli sowie der Este Hannes Soomer das Teilnehmerfeld der Supersport-WM. Bei den weiteren Wildcard-Einsätze in Magny-Cours und Jerez hofft Teamchef Vesa Kallio, dass seine Piloten die Top-Piloten herausfordern können.

«Wir haben ein gutes Niveau», betont Teamchef Vesa Kallio. «Unsere Tests im Sommer-Tests haben gezeigt, dass Niki und Hannes sehr konkurrenzfähigen Rundenzeiten auf dem Lausitzring fahren können. Die Grundlagen sind also vorhanden. Das Streckenprofil bietet einige harte Bremspunkte und Beschleunigungsphasen – ich denke, das ist ein Vorteil für uns.»

Übrigens: Um die drei Gaststarts zu ermöglichen, versteigerte Mika Kallio sogar verschiedene Gegenstände wie Helm und Lederkombi.

«Unser gesamtes Team hat mächtig geschuftet, um diese Gaststarts zu ermöglichen», verrät Kallio. «Wir haben unsere gesamte Energie hineingesteckt und jetzt freue ich mich auf gute Ergebnisse und wertvolle Erfahrungen. Manchmal sah es so als, als würde uns die Zeit davonrasen, doch wir sind hier auf dem Weg.»

Tuuli (20) und Soomer (18) haben bereits im vergangenen Jahr WM-Luft geschnuppert. Tuuli überraschte als Neunter in Donington, Soomer wurde 21. in Magny-Cours.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 01.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 01.07., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 01.07., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 01.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.07., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 01.07., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 01.07., 22:02, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Fr.. 01.07., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 01.07., 22:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 01.07., 22:40, Motorvision TV
    National Legend Cars 2022
» zum TV-Programm
4AT