SX Stuttgart, Samstag: Goerke unschlagbar

Von Robert Poensgen
Supercross
Matt Goerke

Matt Goerke

Vor über 8.000 Zuschauern sicherte sich Sturm-Kawasaki-Pilot Matt Goerke den Königstitel in Stuttgart.

Hatten die Fans am Freitag aus deutscher Sicht noch einige Hoffnungen, begann der Samstag im Training schon mit einem Desaster. Für Steffen Leopold, der am Freitag mit einer starken Leistung überzeugte, endete das Training nach einem heftigen Abflug mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Leopold zog sich mehrere Rippenbrüche zu und wurde ins künstliche Koma versetzt.

Bedrückt vom Vorfall am Mittag starteten die Fahrer ins Abendprogramm. Dieses begann nicht entspannter, schon in der Vorrunde mussten zwei Rennläufe vorzeitig wegen Rennunfällen abgebrochen werden. Während die Sturz-Piloten (Daniel Siegl und Tiger Lacey) im Vorlauf A mit leichten Verletzungen davon kamen, musste Rinus van der Ven im letzten Vorlauf mit schwersten Brust- und Rückenverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Im Finale setzte sich [*Person Matt Goerke*] direkt nach dem Start an die Spitze und fuhr der Konkurrenz auf und davon. Cedric Soubeyras versuchte dem 24-jährigen Amerikaner zu folgen, doch es blieb beim Versuch, denn ein Sturz machte dem einzigen 2-Takt-Piloten im Feld einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen nahmen Chad Johnson, Joaquim Rodriguez, Teddy Meier und Jason Thomas die Verfolgung auf – die 12 Sekunden Rückstand im Ziel sprachen aber für sich.

Mit Siegen am Freitag und Samstag ging auch die Königswertung an Kawasaki-Pilot Matt Goerke.
 
 
SX1 Finale Samstag, Supercross Stuttgart 

1. Matt Goerke (USA), Kawasaki
2. Chad Johnson (USA), Kawasaki
3. Joaquim Rodriguez (P), Honda
4. Teddy Maier (USA), Kawasaki
5. Cedric Soubeyras (F), KTM
6. Jason Thomas (USA), Suzuki
7. Travis Sewell (USA), Kawasaki
8. Florent Richier (F), Kawasaki
9. Cyrille Coulon (F), Suzuki
10. Khounsith Vongsana (F), KTM
11. Kornel Nemeth (HUN), Suzuki
DNF. Marcus Schiffer (D), Suzuki
 
König von Stuttgart 2010
1. Goerke, 1-1
2. Soubeyras, 2-5
3. Johnson, 6-2
4. Maier, 5-4
5.Thomas, 4-6

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 26.01., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
6DE