Supermoto-WM: Kalenderchaos, Castelletto statt Latina

Von Markus Niegtsch
Supermoto-S1-WM
Ivan Lazzarini beim letzten WM-Lauf 2010 in Castelletto

Ivan Lazzarini beim letzten WM-Lauf 2010 in Castelletto

Die vor Wochenfrist angekündigte Verschiebung des Supermoto-WM-Laufs von Zolder nach Latina hat keine Gültigkeit mehr. Nach aktuellem Stand soll im norditalienischen Castelletto die Branduzzo gefahren werden.

Ein paar Dinge kann sich die Supermoto-WM nicht nachsagen lassen: Mangelnde Flexibilität, Spannung und Überraschungen. Nachdem der am 19. Juni stattfindende WM-Lauf vor einer Woche kurzfristig vom belgischen Zolder nach Latina, 60 km südlich von Rom, verschoben wurde, haben die Organisatoren jetzt noch eine Schippe draufgelegt. Zehn Tage vor Beginn der Veranstaltung wurde der Austragungsort erneut verschoben. Anstatt in Latina soll die Veranstaltung im norditalienischen Castelletto di Branduzzo, letztmals 2010 Austragungsort eines WM-Laufs, stattfinden. Auf Nachfrage bei Organisator BPROM wurde diffus erklärt, dass Latina doch nicht möglich sei, und dass der italienische Verband FMI in die Entscheidung mit involviert sei. Konkrete Gründe werden nicht genannt.

Die Veranstaltung soll anstatt wie bisher an zwei Tagen komplett an einem Tag abgewickelt werden. Also sämtliche drei Trainings, die Superchrono der WM sowie die beiden Rennen. Das sind für EM und WM zusammen elf Sessions (!) an einem Tag, die vermuten lassen, dass selbst bei einem sehr gestrafften Zeitplan das letzte Rennen der WM am Abend, frühestens um 20 Uhr stattfinden wird. Die Zuschauer, die so kurzfristig den Weg nach Castelletto finden, werden auf alle Fälle viel Motorsport für ihr Geld bekommen – wenn die Teams so kurzfristig ihre Pläne ändern können.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 11:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
7DE