Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Aragón: Gewaltige 37 Bikes beim SSP300-Debüt am Start

Von Kay Hettich
Die neue Supersport-WM 300 debütiert im MotorLand Aragón

Die neue Supersport-WM 300 debütiert im MotorLand Aragón

Die neue Supersport-WM 300 trägt in einer Woche im MotorLand Aragón ihr erstes Rennen aus. Von 37 Motorrädern werden zwei von weiblichen Rennfahrern bewegt.

Die Spannung steigt, in weniger als einer Woche wird im MotorLand Aragón das erste offizielle Training der Supersport-WM 300 stattfinden. Auf die 5077 Meter lange Rennstrecke werden sich dann 37 Nachwuchsrennfahrer drängen, darunter die Rennamazonen Ana Carrasco und Avalon Biddle. Die in Italien lebende Anastassia Kovalenko aus Estland plante für den Saisonauftakt in Aragón eine Wildcard zu beantragen, hat dieses Vorhaben aber nicht umgesetzt.

Dominierender Hersteller ist Yamaha mit 23 Bikes, gefolgt von Kawasaki mit zehn Motorrädern. Honda ist mit nur vier Maschinen vertreten. Die ebenfalls homologierte KTM RC390 fehlt in der Starterliste.

Da die Supersport-WM 300 auf dem Reglement der italienischen Sport 4T basiert, lag der Einstieg in die Nachwuchsserie für Piloten aus Italien offensichtlich am nächsten. 13 Teilnehmer sprechen italienisch, sechs spanisch. Aus Großbritannien und Südafrika stammen jeweils drei Piloten. Die anderen Nationen stellen nur einen Teilnehmer, so auch Deutschland , das durch Gabriel Noderer (Honda) vertreten ist.

Das sind die Teilnehmer der SSP300 in Aragón
Pos
Nr Name (Nat.)
Motorrad Team
1 62 Jared Schultz (ZA) Kawasaki DDM by BWG
2 20 Dorren Loureiro (ZA) Kawasaki DS Junior Team
3 2 Ana Carrasco (E) Kawasaki ETG Racing
4 6 Robert Schotman (NL) Yamaha GRT Yamaha
5 14 Enzo De La Vega (F) Yamaha GRT Yamaha
6 25 Borja Sánchez (E) Yamaha Halcourier
7 33 Daniel Valle (E) Yamaha Halcourier
8 26 Luke Hopkins (GB) Kawasaki Hopkins Racing
9 80 Armando Pontone (I) Yamaha IODARacing
10 121 Kimi Patova (FI) Yamaha Kallio Racing
11 130 Renzo Ferreira (BR) Yamaha Kallio Racing
12 54 Harun Cabuk (TR) Kawasaki Puccetti Racing
13 75 Scott Deroue (NL) Kawasaki MTM HS
14 79 Chris Taylor (GB) Kawasaki MTM HS
15 9 Ruben Doorakkers (NL) Yamaha MVR Racing
16 19 Edoardo Rovelli (I) Yamaha ParkinGO DS
17 27 Filippo Rovelli (I) Yamaha ParkinGO DS
18 17 Gabriel Noderer (D) Honda Scuderia Maranga
19 35 Alex Triglia (I) Honda Scuderia Maranga
20 15 Alfonso Coppola (I) Yamaha SK Racing
21 84 Michael Carbonera (I) Yamaha SK Racing
22 95 Giuseppe De Gruttola (I) Yamaha SK Racing
23 21 Avalon Biddle (NZ) Kawasaki Benjan Racing
24 22 Mykyta Kalinin (UA) Yamaha MotoXRacing
25 12 Ali Rusmiputro (ID) Yamaha Pertamina
26 18 Alex Murley (GB) Yamaha Toth
27 52 Troy Bezuidenhout (ZA) Yamaha Toth
28 87 Angelo Licciardi (B) Yamaha Trasimeno
29 28 Paolo Giacomini (I) Yamaha Terra e Moto
30 88 Mika Perez (E) Honda WILSport Racedays
31 7 Nicola Settimo (I) Yamaha 2R Road
32 13 Jacopo Facco (I) Yamaha 2R Road
33 23 Manuel Bastianelli (I) Kawasaki 3570 CIV
34 99 Paolo Grassia (I) Kawasaki 3570 CIV
35 11 Nicolas Cupaioli (I) Yamaha 3ENNE#Racing
36 41* Marc Garcia (E) Yamaha Halcourier
37 77* Andrea Sibaja Moreno (E) Honda DEZA
* Wildcard

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
10