Jerez, Lauf 1: Kawasaki siegt, Jähnig (7.) beste KTM

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Jan-Ole Jähnig in Jerez

Jan-Ole Jähnig in Jerez

Weil das Rennen der Supersport-WM 300 in Imola abgesagt wurde, werden in Jerez zwei Rennen ausgetragen. Den ersten Lauf gewann Kawasaki-Pilot Marc Garcia. Weltmeister Ana Carrasco Dritte, Jan-Ole Jähnig Siebter.

Das Rennen der Nachwuchsklasse am späten Samstagnachmittag war typisch für die Supersport-WM 300 sehr unterhaltsam. Ein gutes Dutzend Piloten hatte Siegchancen. Mit Steeman, Hendra, Gonzales und Garcia gab es fünf verschiedene Führende.

Bis zur letzten Kurve war das Ergebnis offen. Am Ende hatte Kawasaki-Pilot Marc Garcia (SSP300-Weltmeister von 2017) um einen Wimpernschlag die Nase vorne. Mit Scott Deroue und Ana Weltmeisterin Ana Carrasco wurde das gesamte Podium von Kawasaki in Beschlag genommen.

WM-Leader Gonzales (ebenfalls Kawasaki) betrieb als Vierter Schadensbegrenzung.

Die beste Yamaha pilotierte Andy Verdoia auf der fünften Position ins Ziel. Nachdem die Pole von Victor Steeman eingefahren wurden, schaffte im Rennen Jan-Ole Jähnig als Siebter das beste KTM-Finish. Max Kappler gab das Rennen in aussichtsloser Position auf.

So lief das Rennen

Runde 1: Pole-Setter Steeman in Führung, Weltmeisterin Carrasco auf Platz 3. Jähnig Siebter, Kappler 26.

Runde 2: Galang Hendra (Yamaha) vor Garcia, Steeman, Gonzales und Carrasco. Jähnig Siebter. Die Top-20 innerhalb 3,5 sec!

Runde 3: In jeder Kurve werden die Ellbogen ausgefahren, die Positionen wechseln ständig. Schnellste Rennrunde in 1:53,337 min von Ieraci auf Platz 17! Kappler gibt das Rennen auf.

Runde 4: Jähnig (7.) nur eine Sekunde zurück. Die Top-8 setzen sich leicht ab. Sturz Otten und Kawakami.

Runde 5: Jähnig kurzzeitig in Führung! Schnellste Rennrunde durch WM-Leader Gonzales in 1:53,051 min.

Runde 7: Steeman hat sich vorne um 0,5 sec abgesetzt, dann Garcia, Gonzales, Hendra, Deroue, Carrasco und Jähnig.

Runde 8: Steeman, Gonzales und Hendra um 0,4 sec vor Garcia, Deroue und Carrasco. Schnellste Rennrunde Hendra in 1:52,968 min.

Runde 9: Die Top-3 wurden eingefangen, jetzt kämpfen wieder zehn Piloten um den Sieg – auch Carrasco mischt an der Spitze mit.

Runde 10: Vizeweltmeister Deroue hat sich an nach vorne gemogelt. Jähnig mit 1,4 sec Rückstand auf Platz 9.

Runde 11: Garcia gewinnt 54/1000 sec vor Deroue. 3. Carrasco, 4. Gonzales, 5. Verdoia, 6. Hendra, 7. Jähnig, 8. De Cancellis, 9. Buis, 10. Orradre.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm