SX Stuttgart: Titelverteidiger Greg Aranda gewinnt

Von Frank Quatember
ADAC Supercross Cup
Der Franzose Gregory Aranda gewinnt zum Auftakt der ADAC SX Cup-Serie in Stuttgart das 'Rennen der Asse'. Dominique Thury zeigte als einziger Deutscher in der SX1 eine tolle Performance.

In den Vorläufen am gestrigen Abend gab es zunächst keine Überraschungen, alle Favoriten setzten sich durch. Einzige Ausnahme war Dominique Thury, der wie viele seiner Kollegen Probleme mit der mächtigen Waschbrett-Sektion hatte. Doch der Sachse bewies seine Qualität in der Halle und zog beim folgenden Hoffnungslauf problemlos als Erster in das Halbfinale ein.

Einmal in Hochstimmung, legte Thury sofort nach und holte sich im ersten Halbfinale den Startsieg. Zwei Kurven später zog der Franzose Clermont am Deutschen vorbei, der in den nächsten Runden hart von den Amis Politelli und Lamay bedrängt wurde. Dann überschlugen sich die Ereignisse, Clermont stürzte im Waschbrett, der mittlerweile nach vorn gefahrene Gregory Aranda übernahm die Führung. Thury wurde bis auf Rang 5 durchgereicht, anschliessend unterlief dem Sachsen in einer Kurve ein technischer Fehler und 50 Meter weiter folgte der Sturz nach dem Zielsprung. Damit war klar, Thury musste erneut in den Hoffnungslauf, während Aranda, Politelli und Lamay wie erwartet das Finale erreichten.

Im zweiten Halbfinale zog überraschend der Franzose Lefrancois in Front, gefolgt vom Italiener Bonini. Der hochgehandelte Finne Harri Kullas auf der Sarholz-KTM hatte Pech, wurde in der Startkurve eingeklemmt und musste abbremsen. US-Boy Jace Owen, der in Leipzig noch als Pechvogel agierte, kam im Verlauf des Halbfinales immer besser mit der Strecke zurecht, passierte das Führungsduo und holte sich als deutlich Schnellster zurecht den Laufsieg.

Der anschliessende Hoffnungslauf war zur Freude der Fans in der fast ausverkauften Schleyerhalle eine sichere Sache für den KTM-Piloten Thury.

Das Rennen der Besten startete mit dem Holeshot von Jace Owen, am Hinterrad sein Landsmann Austin Politelli, während sich Topfavorit Aranda erst einmal auf Rang 5 einsortierte. Owen, der wie im Vorjahr für das Thüringer Suzuki-Team Johannes-Bikes fährt, sah bereits wie der sichere Sieger aus, doch nach einem Sturz musste er zähneknirschend Politelli und Aranda passieren lassen. Der Franzose war nun in seinem Element, studierte die Spuren seines Kontrahenten und schlug in der Schlussphase gnadenlos zu. Politelli hatte null Chance beim Angriff des Franzosen, der sich damit den ersten Triumph in der ADAC SX Cup Serie sicherte.

Nach der Siegerehrung zeigte sich Aranda dementsprechend zufrieden. «Mein Start war zwar nicht gut, aber nach dem Fehler von Owen sah ich meine Chance kommen. Der Zweikampf mit Politelli war sehr fair, ich denke, ich habe hier auf dieser schwierigen Strecke verdient gewonnen.»

Hinter dem Podiumstrio finishten der die ehemaligen Teamkameraden Filip Neugebauer und Dominique Thury als Vierter bzw. Fünfter. Damit konnte Thury erneut ein Topresultat in seiner SX1-Debütsaison feiern. «Was für ein Abend! Jeden Vorlauf, jeden Hoffnungslauf und dann noch das Finale mitgenommen. Insgesamt 51 Runden nur am Abend und dann noch Platz 5 im Finale!»

Alle Ergebnisse unter: www.supercross-stuttgart.de

Das ADAC Supercross Stuttgart wird am Samstag, 14. November mit der 'Nacht der Revanche' fortgesetzt. Auf SPEEDWEEK.com erfolgt die Live-Übertragung ab 19.15 Uhr.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE