SX Chemnitz: Kawaski-Pfeil mit Boog und Richier

Von Frank Quatember
ADAC Supercross Cup
Florent Richier ist ein alter Bekannter bei Kawasaki Pfeil

Florent Richier ist ein alter Bekannter bei Kawasaki Pfeil

Kawasaki-Händler Harald Pfeil verpflichtet für das Supercross Spektakel in Chemnitz das französische Duo Xavier Boog und Florent Richier. Der Auftritt des ehemaligen Werkspiloten Boog verspricht Spannung.

Die Qualitäten des mittlerweile 31-jährigen Florent Richier in der Halle sind bekannt, das Leichtgewicht gewann in den vergangenen Jahren für verschiedene Teams etliche Supercross-Rennen, wurde unter anderem vor drei Jahren Gesamtsieger des ADAC SX Cups sowie 2013/14 Zweiter.

Viele Jahre war Richier während seiner langen Karriere für den Thüringer Harald Pfeil unterwegs, in diesem Winter erfolgte die Rückkehr zum Team. Beim Leipziger SX vor drei Wochen konnte Richier allerdings noch nicht überzeugen, doch es wäre nicht das erste Mal, dass der Franzose aus dem Nichts heraus für eine Überraschung sorgt. Vor zwei Wochen startete Richier beim gutbesetzten Supercross in Paris/Lille und wurde Zweiter in der SX2-Klasse. In Lyon triumphierte Richier letzten Samstag in der Prinzenwertung.

Ebenfalls dort am Start, aber in der großen Klasse war der 27-jährige Elsässer Xavier Boog. Boog gehörte jahrelang als Kawasaki-Werkspilot zum festen Bestandteil der WM-Szene, der aktuelle französische Meister feierte 2012 in Brasilien seinen ersten und einzigen WM-Laufsieg in der MX1-Klasse. 2014 entging er nach einem schweren Sturz in St.Jean d’Angely nur knapp der Querschnittslähmung.

Nun kommt der sympathische Franzose nach Chemnitz und Dortmund und könnte den bisherigen Top-Piloten Aranda, Lamay, Politelli und Owen durchaus den Sieg streitig machen. Bei seinem Tagessieg vergangenen Freitag in Lyon bezwang Xavier mit Cedric Soubeyras und Fabien Izoird immerhin zwei der besten französischen SX-Piloten.  

Für Spannung in der Messehalle ist also gesorgt, die Veranstaltung beginnt am Freitag um 20 Uhr und am Samstag 18 Uhr jeweils mit der Fahrervorstellung.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 15:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Do. 04.06., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Do. 04.06., 15:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 04.06., 15:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Do. 04.06., 16:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Do. 04.06., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Do. 04.06., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 16:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Do. 04.06., 16:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Do. 04.06., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm