Seattle: Eli Tomac (Kawasaki) triumphiert im Schlamm

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM

Supercross-WM in Seattle: Eli Tomac (Kawasaki) konnte einen Fehler von WM-Leader Anderson (Husqvarna) ausnutzen und im Tiefschlamm von Seattle seinen 6. Saisonsieg feiern.

Das Supercross-Rennen im Schlamm von Seattle wird als eines der schwersten Supercross-Rennen in Erinnerung bleiben: Die offene Dachkonstruktion des Century Link Fields von Seattle schützte die Strecke nicht vor den heftigen Regenfällen. Der Kurs wurde zur tiefen Schlammwüste, doch letztlich waren die Bedingungen für alle Piloten gleich.

WM-Leader Jason Anderson (Husqvarna) taktierte nicht, sondern setzte voll auf Angriff. Er gewann den 'holeshot' und ging in Führung. Kurz nach der Halbzeit der auf 12 Minuten verkürzten Renndistanz touchierte er die Streckenbegrenzung und musste Eli Tomac (Kawasaki) vorbeiziehen lassen.

Platz 2 genügte Anderson jedoch, seine WM-Führung nicht nur zu verteidigen, sondern sogar auszubauen, denn sein Verfolger, Marvin Musquin (KTM) kam hinter ihm auf Rang 3 ins Ziel. Anderson führt bei noch 4 ausstehenden WM-Läufen mit 37 Punkten Vorsprung.

Der bisherige WM-Dritte, Justin Brayton (Honda), haderte mit den Bedingungen in Seattle, so dass Tomac mit seinem Sieg nun Rang 3 in der WM-Tabelle übernehmen konnte.

Spektakulär war der Auftritt von Chad Reed (Husqvarna): Seine Kupplung überhitzte von Beginn des Rennens an. Am Ende schob er seine qualmende Maschine unter dem Jubel der Zuschauermenge mit letzten Kräften durch den tiefen Schlamm den Zielhang hinauf und rettete Rang 7 über die Ziellinie.

Alle Einzelheiten vom 450SX Finale von Seattle erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Anderson gewinnt den 'holeshot' und geht knapp vor Marvin Musquin in Führung.

Noch 12 Min:
Anderson führt vor Musquin, Tomac, Baggett, Hill, Lamay und Tickle.

Noch 11 Min:
Tomac geht innen an Musquin vorbei auf Rang 2.

Noch 10 Min:
Anderson führt vor Tomac, Musquin, Tickle und Reed.

Noch 6 Min:
Anderson hat sich einen Vorsprung von 6 Sekunden herausgefahren.

Noch 5 Min:
Führungswechsel! Anderson bleibt an der Streckenbegrenzung hängen! Tomac geht an Anderson vorbei in Führung.

Noch 3 Min:
Tomac wühlt sich weiter durch den Schlamm, Anderson hat Tomac wieder in Schlagdistanz.

Letzte Runde:
Tomac siegt vor Anderson und Musquin.

Ergebnis 450SX-SX-WM in Seattle:
1. Eli Tomac (USA), Kawasaki
2. Jason Anderson (USA), Husqvarna
3. Marvin Musquin (FRA), KTM
4. Broc Tickle (USA), KTM
5. Cooper Webb (USA), Yamaha
6. Tyler Bowers (USA), Kawasaki
7. Chad Reed (AUS), Husqvarna
8. Blake Baggett (USA), KTM
9. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
10. Weston Peick (USA), Suzuki
...
13. Cedric Soubeyras (FRA), Suzuki
...
20. Justin Brayton (USA), Honda

WM-Stand nach 13 von 17 Läufen:
1. Jason Anderson, 288
2. Marvin Musquin, 251 (-37)
3. Eli Tomac, 220, (-68)
4. Justin Brayton, 213 (-75)
5. Blake Baggett, 209 (-79)
6. Weston Peick, 185 (-103)
7. Broc Tickle, 184 (-104)
8. Cooper Webb, 180 (-108)
9. Dean Wilson, 152 (-136)
10. Cole Seely, 124 (-164)


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm