Eli Tomac (Kawasaki) siegt vor Webb und Roczen

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Eli Tomac setzt sich in der Supercross-WM weiter ab

Eli Tomac setzt sich in der Supercross-WM weiter ab

Mit einem souveränen Sieg in Salt Lake City (1) konnte WM-Leader Eli Tomac seine Führung in der WM-Tabelle auf 8 Punkte ausbauen. Ken Roczen (Honda) startete gut in den Tag, baute aber am Ende ab und rettete Rang 3.

11. Lauf zur Supercross-WM im menschenleeren Rice-Eccles Stadium von Salt Lake City: In der letzte Runde des Finalrennens von Salt Lake City stockte den Fans von Ken Roczen vor den TV-Geräten der Atem. In einer Rhythmussektion sprang er quer ab und landete auf der Streckenbegrenzung. Der Thüringer konnte einen gefährlichen Crash gerade noch verhindern.

Roczen begann den Tag gut und brannte in der Trainings-Session am Morgen noch die schnellste Runde in den Boden. Danach gewann er den zweiten Vorlauf. Im Finale kam er jedoch nicht besonders gut vom Start weg und rangierte in der ersten Runde nur auf P8. «Ich wurde in der ersten Kurve etwas abgedrängt», erinnerte sich der Deutsche auf dem Podium.

Den 'holeshot' gewann Blake Baggett, der sogar danach mehr als die Hälfte des Rennens anführte. Am Ende brachen seine Rundenzeiten ein und er fiel auf Rang 7 zurück. Knapp hinter dem anfangs führenden Baggett brachte sich Adam Cianciarulo auf Platz 2 in Position. Doch der wiedergenesene Cianciarulo stürzte in einer Rhythmuspassage und schied aus. Weder sein Teamkollege Eli Tomac noch Cooper Webb konnten dem Wrack ausweichen und kollidierten mit der am Boden liegenden Kawasaki von Cianciarulo, der nach dem Zwischenfall am Streckenrand behandelt werden musste.

In der Anfangsphase des Rennens konnte Roczen schnell Boden gutmachen und tauchte in der zweiten Runde schon auf Rang 5 auf.

Bis zur Mitte des Rennens konnte er das Tempo der Spitze mitgehen. Im weiteren Verlauf musste er Tomac und auch Webb davonziehen lassen. In der letzten Runde beging er dann sogar noch den Fehler, der sein Aus hätte bedeuten können.

Mit seinem souveränen Sieg konnte sich Tomac in der WM-Tabelle gegenüber Roczen weiter absetzen und führt nun mit 8 Punkten Vorsprung vor dem deutschen HRC-Werksfahrer. Tomac strahlte nach der langen Pause insgesamt viel Selbstvertrauen aus, fuhr den ganzen Tag über kontrolliert und beging nur wenige Fehler. Nun geht es bereits am Mittwoch an gleicher Stelle mit WM-Runde 12 weiter. Ken Roczen wird jetzt versuchen, nach der langen Pause wieder in den Rennmodus umzuschalten, was Tomac und Webb heute deutlich besser gelang.

Alle Einzelheiten vom Finale der Supercross-WM in Salt Lake City 1 erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Blake Baggett gewinnt den Start vor Adam Cianciarulo, Justin Brayton, Eli Tomac, Vince Friese, Cooper Webb, Martin Davalos und Ken Roczen.

Noch 19 Min:
Cianciarulo geht heftig zu Boden. Tomac und Webb kollidieren mit seinem am Boden liegenden Bike. Roczen hat bereits P5 erreicht und versucht, die Lücke zu Webb zu schließen.

Noch 17 Min:
Bagget führt weiterhin vor Brayton, Tomac, Webb und Roczen.

Noch 16 Min:
Webb und Roczen nutzen einen Fehler von Tomac, der kurz seinen Rhythmus verliert und gehen gemeinsam am Tabellenführer vorbei. Baggett führt weiterhin vor Brayton, Webb, Roczen und Tomac. Tomac scheint nach der Kollision mit Cianciarulo ein Problem mit seiner Vorderbremse zu haben.

Noch 14 Min:
Tomac nutzt seinerseits einen Fehler von Roczen und geht am Deutschen vorbei. Brayton fällt zurück. Tomac setzt sich gegen Webb durch und erreicht P2.

Noch 13 Min:
Bagget führt jetzt vor Tomac, Webb, Roczen und Brayton.

Noch 12 Min:
Tomac hat nun wieder seinen Rhythmus gefunden und ist in Schlagdistanz zu Leader Baggett.

Noch 11 Min:
Führungswechsel! Tomac bremst Baggett vor der Rechtskurve, die auf die Startgerade führt, aus und geht in Führung. Roczen rangiert weiterhin auf P4.

Noch 10 Min:
Roczen kämpft weiterhin mit Webb und Baggett.

Noch 9 Min:
Baggett wird von einem Überrundeten aufgehalten. Webb und Roczen gehen an Baggett vorbei.

Noch 8 Min:
Tomac führt jetzt vor Webb, Roczen, Baggett und Osborne.

Noch 6 Min:
Tomac kann sich an der Spitze weiter absetzen, während Roczen bereits einen Rückstand von 5,5 Sekunden zur Spitze hat.

Noch 5 Min:
Roczen muss nun auch Webb davonziehen lassen. Er hat keine Möglichkeit, Webb oder Tomac noch zu erreichen. Es scheint, als ginge ihm die Kraft aus.

Noch 2 Runden:
Roczen verliert die Konzentration, springt in die Streckenbegrenzung und kann einen Crash gerade noch verhindern.

Letzte Runde:
Tomac siegt vor Webb und Roczen.

Ergebnis Supercross-WM in Salt Lake City 1:
1. Eli Tomac (USA), Kawasaki
2. Cooper Webb (USA), KTM
3. Ken Roczen (GER), Honda
4. Jason Anderson (USA), Husqvarna
5. Zach Osborne (USA), Husqvarna
6. Martin Davalos (USA), KTM
7. Blake Baggett (USA), KTM
8. Justin Barcia (USA), Yamaha
9. Justin Brayton (USA), Honda
10. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
11. Malcolm Stewart (USA), Honda
12. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
13. Benny Bloss (USA), KTM
14. Kyle Cunningham (USA), Suzuki
15. Kyle Chisholm (USA), Yamaha
...
22. DNF: Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki

WM-Stand nach 11 von 17 Rennen:
1. Eli Tomac, 252
2. Ken Roczen, 244, (-8)
3. Cooper Webb, 220, (-32)
4. Justin Barcia, 210, (-42)
5. Jason Anderson, 189, (-63)
6. Malcolm Stewart, 164, (-88)
7. Justin Hill, 148, (-104)
8. Justin Brayton, 143, (-109)
9. Dean Wilson, 142, (-110)
10. Aaron Plessinger, 136, (-110)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 11.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
  • Mo.. 12.04., 00:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 12.04., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 12.04., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE