Villopoto besser als vor der Verletzung

Von Eric Johnson
Supercross-WM
WM-Leader: Ryan Villopoto

WM-Leader: Ryan Villopoto

«Ich bin fit wie nie zuvor»: US-Supercrosser Ryan Villopoto hat bei seinem Comeback nach dem Beinbruch keine Anlaufschwierigkeiten.

Die Supercross-WM in der letzten Saison war die grosse Chance für die Aussenseiter – mit [*Person Ryan Villopoto*], [*Person Chad Reed*] und [*Person James Stewart*] fielen drei der Topfahrer wegen Verletzungen aus. Der spätere Meister [*Person Ryan Dungey*] lag allerdings auch schon dann an der Spitze, als sich Verfolger Villopoto bei seinem Sturz in St. Louis das Schien- und Wadenbein brach. «Mein Sturz passierte nicht, weil ich unter Zugzwang war, es war einzig meine Schuld», versichert Villopoto.

Der 22-jährige Kawasaki-Pilot war nun zum Auftakt der diesjährigen Serie zusammen mit Stewart und Reed zurückgekehrt und feierte in Anaheim beim Comeback sogleich den Tagessieg. Beim zweiten Event in Phoenix musste sich Villopoto nur Stewart geschlagen geben und führt nun die WM an. «Ich weiss, wie schnell ich bin», betont der Amerikaner, «dank der Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer Aldon Baker bin ich fit wie nie zuvor.»

Was Ryan Villopoto sonst noch zu seinem filmreifen Comeback sagt und warum der deutsche Wunderknabe Ken Roczen bei seinem zweiten USA-Auftritt stürzte, lesen Sie auf zwei Supercross-Seiten in Ausgabe 4 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 18. Januar für 2 Euro / Fr. 3,50 im Handel!

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 26.01., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
7DE