War es das? Ryan Villopoto gewinnt das Direktduell

Von Matthias Dubach
Supercross-WM
Ryan Villopoto: Siebter Saisonsieg

Ryan Villopoto: Siebter Saisonsieg

Davi Millsaps zeigte in Toronto wieder die Form vom Saisonbeginn. Aber gegen Weltmeister Ryan Villopoto war er nur zweiter Sieger.

Das einzige Rennen ausserhalb der USA findet in der Supercross-WM in Kanada statt. Der Lauf in Toronto war das sechste Rennen vor Saisonende. Es war das Rennen, in dem sich Davi Millsaps erstmals seit drei Läufen wieder von Krankheit und Verletzung erholt zeigte und ganz vorne mittun konnte. Der Suzuki-Star, der die Tabelle in der ersten Saisonhälfte angeführt hatte, schnappte Chad Reed (Honda) die Führung rasch weg.

Millsaps wusste: Will er seine überragende Saison mit dem Titel krönen, muss er Ryan Villopoto wieder einmal bezwingen, um den Titelverteidiger nicht weiter im Klassement ziehen lassen zu müssen. Prompt entpuppte sich Villopoto als ärgster Verfolger von Millsaps, es kam zum grossen Duell der beiden Titelanwärter. Der Weltmeister befindet sich aber wieder in der Form seiner zwei WM-Titel 2011 und 2012, Millsaps wehrte sich lange, aber in der zwölften von 20 Runden ging der Kawasaki-Star vorbei.

Mit dem siebten Saisonsieg baute Villopoto sein Polster auf Millsaps auf zwölf Punkte aus.

Als einziger Gegner konnte Ryan Dungey dem Duo folgen. Aber der KTM-Werksfahrer würgte einmal seine 450 SX-F ab, trotz des Elektrostarters musste Dungey danach wieder Reed ein- und überholen und sich Rang 3 sichern.

Villopoto erklärte: «Wir kommen unserem Ziel näher... Aber es sind immer noch fünf Rennen zu fahren. Die Strecke hier war brutal, sie ist immer schlechter geworden. Du musstest aufpassen, es nicht zu übertreiben.»

Am Osterwochenende in sechs Tagen findet kein Supercross-WM-Event statt. Die Pause wird etwa von Reed genutzt, sich am Dienstag am Knie operieren zu lassen, es soll eine alte Verletzung nachgebessert werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 27.01., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 13:50, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 27.01., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
5DE