Villopoto siegt in Las Vegas, Roczen Gesamt-Dritter!

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM

Ryan Villopoto (Kawasaki) gewinnt das Finale der Supercross WM 2014 in Las Vegas. Verfolger Ken Roczen (KTM) erreicht erneut das Podium und beendet die Saison als Dritter in der Gesamtwertung vor James Stewart (Suzuki).

Nach seinem vorzeitigen Titelgewinn in East-Rutherford vor einer Woche ging Ryan Villopoto locker und entspannt in das letzte Rennen der Saison vor der glamourösen Kulisse des Sam Boyd Stadiums in Las Vegas. Auf seine Leistung vertrauend fuhr Villopoto vom Start weg unangefochten zu seinem 7. Saisonsieg, der 41. Sieg seiner Karriere!

Ken Roczen beendet die Saison auf Rang 3

Die Lage der Verfolger war wesentlich angespannter: Gesamtrang 3 war noch hart umkämpft, denn James Stewart und Ken Roczen trennten vor dem Finale nur 6 Punkte. James Stewart hatte sich beim letzten Rennen in East Rutherford das Knie verdreht. Ken Roczen war durch eine Erkältung angeschlagen. In Las Vegas musste sich der deutsche Superstar diesmal über das Semifinale für die Endrunde qualifizieren. Im Finale aber drehte der Rookie, der Anfang der Woche seinen 20. Geburtstag feierte, richtig auf und bereitete sich das perfekte Geburtstagsgeschenk: Mit Rang 3 im Finale erreichte der Thüringer in der Gesamtwertung Platz 3.

James Stewart doppelt im Pech

Nachdem das Ausmaß seiner Knieverletzung zunächst unklar war, hoffte James Stewart, das Podium in der Gesamtwertung in Las Vegas verteidigen zu können. Aber ein technischer Defekt an seiner Vordergabel zwang Stewart in Runde 3 an die Box und zum vorzeitigen Ende! Somit war für Ken Roczen der Weg frei.

Das Rennen in Las Vegas im Stenogramm:

Start:
Jake Weimer gewinnt den Start, Ryan Villopoto, Ken Roczen und Ryan Dungey kommen ebenfalls gut aus dem Startgatter.

Runde 2:
Dungey geht an Weimer vorbei auf Rang 2, James Stewart auf Rang 9.

Runde 3:
Ken Roczen geht im Waschbrett an Weimer auf vorbei: Rang 3.
James Stewart muss an die Box: Es gibt Probleme an der Vordergabel! Damit ist der Weg für Ken Roczen auf das Podium in der Gesamtwertung frei!

Runde 4:
Villopoto führt vor Dungey und Roczen und Weimer, Justin Barcia auf Rang 6

Runde 5:
Barcia greift Weimer an und geht innen an Weimer vorbei auf Rang 4.

Runde 7:
Joshua Hill geht an Mike Alessi vorbei auf Rang 8.

Runde 18:
Jake Weimer stürzt in den Whoops und in dessen Folge gerät auch Josh Grant ins Straucheln und stürzt ebenfalls.

Runde 20:
Ryan Villopoto erringt seinen 7. Saisonsieg vor Ryan Dungey und Ken Roczen.

Ken Roczen ist damit Dritter in der Gesamtwertung! Sieger Ryan Villopoto (Kawasaki) gab nach dem Rennen zu Protokoll: «Es war eine lange Saison. Wir haben hart gearbeitet und ich danke dem ganzen Team für die geleistete Arbeit. Ich habe mich auf dem Motorrad wohl gefühlt.»

Ryan Dungey (KTM) beendete das Rennen auf Rang 2 und wurde Zweiter in der Gesamtwertung, Nach dem Rennen erklärte Dungey: «Ich freue mich über das Podium und besonders für mein Team. Mein Mechaniker hat heute Geburtstag! Wir haben ein gutes Ergebnis nach Hause gebracht. Natürlich möchte ich bald wieder ganz oben stehen. Für dieses Ziel haben wir auch noch einiges an Arbeit vor uns. Insgesamt ist der Vizetitel aber ein schönes Ergebnis.»

Ken Roczen erreichte ein weiteres Podium in seiner «Rookie»-Saison: «Es war definitiv eine lange Saison und ich bin glücklich, ein so großartiges Team hinter mir zu haben. Die Strecke war hart, steinig und zerfurcht. Es war ein langes Rennen. Während der Woche war ich etwas erkältet, das machte die Aufgebe nicht leichter. So habe ich mich etwas durchkämpfen müssen. Ich möchte dieses Podium meiner Familie widmen, die aus Deutschland gekommen ist!»

Supercross-WM Las Vegas, 450 ccm

1. Ryan Villopoto, Kawasaki
2. Ryan Dungey, KTM
3. Ken Roczen, KTM
4. Justin Barcia, Honda

Meisterschaftsendstand 450 SX

1. Ryan Villopoto, Kawasaki, 368
2. Ryan Dungey, KTM, 304
3. Ken Roczen, KTM, 285
4. James Stewart, Suzuki, 272

Das 450er Rennen in Las Vegas 2014:

Ken Roczen nach dem Rennen: 

 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE