Eli Tomac (Honda) dominiert in Detroit

Von Thoralf Abgarjan
Eli Tomac (Honda) feierte in Detroit seinen zweiten Saisonerfolg

Eli Tomac (Honda) feierte in Detroit seinen zweiten Saisonerfolg

GEICO-Honda-Pilot Eli Tomac feierte in Detroit seinen zweiten Saisonsieg, während Ryan Dungey (KTM) bereits die Meisterschaft im Visier hat und sich weiter absetzte.

Ken Roczen (Suzuki) musste beim 12. Lauf zur Supercross-WM in Detroit pausieren, um seine Fußverletzung auszukurieren. Der ?Thüringer fiel in der WM auf Rang 6 zurück. 

Das erste Halbfinale im Ford Field von Detroit musste mit roter Flagge abgebrochen und neu gestartet werden, nachdem Trey Canard und Jake Weimer in einer Rhythmussektion kollidierten, stürzten und ärztlich behandelt werden mussten. Die beiden Fahrer konnten zwar nach einiger Zeit auf eigenen Füßen stehen, aber nicht an den weiteren Rennen teilnehmen. Canard scheint sich bei dem Crash den linken Arm verletzt zu haben, Einzelheiten über die Schwere der Verletzung sind aber noch nicht bekannt.

Eli Tomac (Honda) kam mit dem Kurs im Ford Field, der eine Auffahrt und eine Sandsektion bot, den ganzen Tag über gut zurecht und übernahm im Finale durch einen gekonnten Blockpass rasch die Führungsposition vor Ryan Dungey (KTM), die er bis ins Ziel ausbauen konnte. Er gewann am Ende souverän und verdient.

Alle Einzelheiten des 450cc-Finales von Detroit erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Renn-Stenogramm: 

Start:
Andrew Short gewinnt den Start vor Davi Millsaps, Eli Tomac und Ryan Dungey, aber Dungey setzt sich sofort durch und drängt umgehend an die Spitze.

3. Runde:
Tomac nimmt einen Dreifachsprung vierfach und schliesst die Lücke zum Führenden, er hat Dungey bereits in Schlagdistanz.

4. Runde:
Dungey führt knapp vor Tomac und Millsaps. Seely kann an Millsaps auf Rang 3 vorbei gehen.

5. Runde:
Tomac ist am Hinterrad von Dungey und geht in einer Rechtskehre innen mit einem Blockpass am Führenden vorbei. Weston Peick springt einen Sprung viel zu weit und geht auf Position 5 liegend zu Boden. Auch Anderson stürzt in einer Rhythmussektion, nachdem er die Streckenbegrenzung touchiert hatte und spektakulär vom Bike katapultiert wurde. Auch Peick muss das Rennen vorzeitig beenden.

8. Runde:
Tomac führt 2,8 Sekunden vor Dungey, Seely, Millsaps und Reed.

Noch 10 Runden:
Tomac führt 4,7 Sekunden vor Dungey, Seely, Reed und Millsaps.

Noch 8 Runden:
Reed ist am Hinterrad von Seely auf Rang 3.

Noch 7 Runden:
Broc Tickle geht an Short vorbei auf Rang 8.

Noch 5 Runden:
Tomac führt mit 10 Sekunden Vorsprung vor Dungey, Seely, Reed und Millsaps.

Noch 3 Runden:
Reed hat den Anschluss an Seely verloren. Baggett rangiert inzwischen auf Rang 5.

Letzte Runde:
Tomac gewinnt souverän vor Dungey, Seely, Reed und Millsaps.

Eli Tomac gab nach dem Rennen zu Protokoll: «Ich bin froh, dass heute alles so gelaufen ist. Bereits der Vorlauf lief gut. Ich hoffe, dass ich in den nächsten Rennen weiter auf diesem Niveau fahren kann.»

Ryan Dungey konnte seinen Meisterschaftsvorsprung durch den Ausfall des zweitplatzierten Canard auf 67 Punkte ausbauen und ist bei 5 verbleibenden Rennen und maximal 125 zu vergebenden Punkten auf gutem Wege, die WM vorzeitig für sich zu entscheiden. Er resümierte: «Ich bin nicht enttäuscht, weil Eli Tomac heute wirklich den ganzen Tag sehr stark gefahren ist. Im Hinblick auf die Meisterschaft geht das heutige Ergebnis in Ordnung.»

Cole Seely wurde erneut Dritter und erklärte auf dem Podium: «Ich versuche einfach, bei jedem Rennen das Maximum zu geben. So freue ich mich, heute wieder auf dem Podium stehen zu können.»

Die 13. Runde der Supercross-WM findet am kommenden Wochenende in St. Louis statt.

Ergebnis 12. Lauf zur Supercross-WM in Detroit:

1. Eli Tomac (USA), Honda
2. Ryan Dungey (USA), KTM
3. Cole Seely (USA), Honda
4. Chad Reed (AUS), Kawasaki
5. Davi Millsaps (USA), Kawasaki

Supercross-WM-Stand nach 12 von 17 Rennen:

1. Ryan Dungey, 271
2. Trey Canard, 204
3. Eli Tomac, 194
4. Cole Seely, 180
5. Chad Reed, 170
6. Ken Roczen, 156
7. Blake Baggett, 154

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.09., 12:35, ORF Sport+
    LIVE Formel 3
  • Sa.. 25.09., 12:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 25.09., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.09., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:15, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 25.09., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE