Die zehn schnellsten Piloten bei der Tourist Trophy

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Peter Hickman hält seit dem Vorjahr den Rundenrekord bei der Tourist Trophy

Peter Hickman hält seit dem Vorjahr den Rundenrekord bei der Tourist Trophy

Wenn heute Abend zum ersten Mal in diesem Jahr die Fahrer den berühmt berüchtigten Snaefell Mountain Course unter die Räder ihrer Maschinen nehmen, lohnt sich ein Rückblick auf die schnellsten Zeiten.

Selten war das Wetter während der gesamten 14 Tage der Tourist Trophy so gut wie im letzten Jahr. Nicht einmal musste ein Training oder ein Rennen wegen schlechten Wetters verschoben werden wie es in der Vergangenheit so oft der Fall war. Die Fahrer dankten es mit schnellen Runden. Es gab keine Klasse, in dem nicht die bestehenden Rundenrekorde teils deutlich unterboten wurden.

Die abschließende Senior-TT der TT 2018 wird nicht nur wegen des denkwürdigen Zweikampfs zwischen Peter Hickman (BMW) und Dean Harrison (Kawasaki) in Erinnerung bleiben. Um schlussendlich seinen Konkurrenten nach 364,35 Kilometern um etwas mehr als zwei Sekunden in Schach zu halten, drehte Hickman als erster Fahrer eine Runde mit einem Schnitt von mehr als 135-Meilen/Stunde.

Mit 16:42,778 Minuten blieb der Brite deutlich unter der 17-Minuten-Schallmauer, die vor zwei Jahren zum ersten Mal von Michael Dunlop (16:53,929 min) durchbrochen wurde. Harrison blieb bei seiner vergeblichen Jagd nach dem Sieg bei der Senior-TT nur unwesentlich über der Zeit seines britischen Landsmanns und ist mit 16:46,742 der zweitschnellste Mann auf der Isle of Man.

Es wird spannend zu beobachten sein, ob es Ian Hutchinson (2016 – 17:00,384), John McGuinness (2015 – 17:03,567), Conor Cummins (2018 – 04,431) und James Hillier (2015 – 17:05,779) schaffen dieses Jahr in den Unter-17-Minuten-Klub aufgenommen zu werden oder ob es sogar die erste Runde mit einem Schnitt von mehr als 136 Meilen pro Stunden (218,871 km/h) geben wird.

Zum Vergleich, die schnellste Runde des in Liechtenstein lebenden Österreichers Horst Saiger – 2017 Sieger der Privatfahrer-Wertung – liegt bei 17:47,682 (Schnitt 204,702 km/h).

Die Zeiten der Top-10 auf dem Mountain Course
1. Peter Hickman (BMW) - 2018 Senior, 16:42,778 min.
2. Dean Harrison (Kawasaki) - 2018 Senior, 16:46,742 min.
3. Michael Dunlop (BMW) - 2016 Senior, 16:53,929 min.
4. Ian Hutchinson (BMW) - 2016 Senior, 17:00,384 min.
5. John McGuinness (Honda) - 2015 Senior, 17:03,567 min.
6. Conor Cummins (Honda) - 2018 SBK, 17:04,431 min.
7. James Hillier (Kawasaki) - 2015 Senior, 17:05,779 min.
8. Guy Martin (BMW) - 2015 Senior, 17:05,907 min.
9. Bruce Anstey (Honda) - 2014 SBK, 17:06,682 min.
10. Josh Brookes (Norton) - 2018 Senior, 17:10,994 min.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
85