Tourist Trophy

Horst Saiger vom gewaltigen Zuspruch überrascht

Von Helmut Ohner - 10.12.2019 10:17

​ Am 28. Dezember veranstaltet Road Racing Ass Horst Saiger in seiner steirischen Heimat einen Filmabend. Wenige Tage nach Veröffentlichung war die Veranstaltung in Graz bereits restlos ausverkauft.

Auch wenn er vor vielen Jahren seinen Lebensmittelpunkt nach Liechtenstein verlegt hat, gilt Horst Saiger nach wie vor als Österreichs Aushängeschild in Sachen Straßenrennsport. Seit 2016 ist er mit seiner Zeit von 17:47,682 Minuten (Schnitt 204,702 km/h) der schnellste Österreicher auf dem über 60 Kilometer langen Snaefell Mountain Course auf der Isle of Man.

Seine große Popularität bei den Fans verdankt der unweit des Red Bull Rings aufgewachsene Steirer nicht nur seinen Erfolgen, sondern auch seinen Aktivitäten abseits der Rennstrecken. Legendär sind seine Streifzüge durch die Fahrerlager und Boxengassen, bei der er mit einer Kamera «bewaffnet» seine Rennfahrerkollegen mit so manch kecker Frage in Verlegenheit bringt.

Am 28. Dezember führt der Weg Saiger in die steirische Hauptstadt, wo er mit der Unterstützung seiner Sponsoren Tissot, Metzeler, IXS, Swiss Moto und Yamaha im Schubertkino die Dokumentation «Isle of Man TT – Virus Tourist Trophy» (Mantamotion Productions, Kamera Lukas Schenk und Bo Slatski, Editing und Post Production Adrian von Sparr) bei freiem Eintritt – freiwillige Spenden werden einem guten Zweck zugeführt – präsentiert.

«Bevor allerdings der toll geschnittene Film, in dem es nicht nur spektakuläre Aufnahmen von den Rennen der diesjährigen Tourist Trophy zu sehen sind, sondern auch viel Basisinformationen für Neueinsteiger in Sachen Road Racing gibt, zu sehen sein wird, zeige ich einen von mir live kommentierten Video-Vortrag über meine Saison 2019.»

«Alle 240 Plätze waren nur wenige Tage nach Bekanntgabe der Veranstaltung vergriffen», zeigt sich Saiger vom gewaltigen Zuspruch überrascht. «Es gab unglaublich viele persönliche Anfragen, ob ich nicht noch die eine oder andere Karte hätte. Leider musste ich sie enttäuschen, sogar meine eigenen Verwandten konnten keinen der Plätze ergattern.»

Für seine Fans wird Saiger etwa eine Stunde lang vor Beginn für Autogrammwünsche und Selfies zur Verfügung stehen. Danach kann man mit dem Publikumsliebling und ausgewiesenen Bierfan auf die nächste Saison anstoßen. «Außerdem kann man da auch Merchandise-Produkte wie DVDs, T-Shirts, Hoodies oder eine der heiß begehren Kuscheljacken erwerben.»

Der meist gutgelaunte Saiger – hier mit seinem Kollegen McGuinness – kommt am 28. Dezember nach Graz © Ohner & Ohner Der meist gutgelaunte Saiger – hier mit seinem Kollegen McGuinness – kommt am 28. Dezember nach Graz

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 19.02., 21:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 19.02., 22:20, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 19.02., 22:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 19.02., 22:55, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
53