Senior-TT-Sieger wird Teamkollege von Horst Saiger

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Dean Harrison

Dean Harrison

​ Neben dem in Liechtenstein lebenden Österreicher und dem Iren Derek Sheils wird dieses Jahr der Gewinner der letztjährigen Senior-TT, der Brite Dean Harrison, für Greenall Racing die Classic TT bestreiten.

Mit Greenall Racing scheint Horst Saiger für die Classic TT genau das Team gefunden zu haben, um auf dem berühmt berüchtigten Snaefell Mountain Course erfolgreich zu sein. Zweimal durfte der mit einer Schweizerin verheiratete Österreicher nach dem Superbike-Rennen bereits vom Siegerstockerl lachen, 2017 als Dritter und 2018 sogar als Zweiter.

Nicht zuletzt wegen dieser Erfolge wurde der bei Gegnern und Fans gleichermaßen beliebte Road Racer im Vorjahr sogar die Ehre zuteil, vor allen TT-Stars das Superbike-Rennen vor allen TT-Stars mit der Startnummer 1 in Angriff zu nehmen.

Für die diesjährige Ausgabe der Classic TT erhält der 48-jährige Steirer, der seinen Lebensmittelpunkt vor vielen Jahren nach Liechtenstein verlegt hat, einen prominenten Teamkollegen. Neben Saiger und dem Iren Derek Sheils wird dieses Jahr der Brite Dean Harrison, im Vorjahr Sieger der Senior-TT, für Greenall Racing eine der Kawasaki ZX7R Steuern.

Harrison musste letztes Jahr nach einem schweren Trainingsunfall auf die Teilnahme an der Classic TT verzichten. Im Streckenabschnitt Laurel Bank musste er zu Boden, nachdem er mit seiner Schulter die Mauer berührt hatte. Harrison zog sich beim Sturz zahlreiche Brüche zu.

Die Organisatoren auf der Isle of Man hoffen, dass die Coronavirus-Pandemie bis Mitte August in Europa soweit abgeklungen ist, dass eine Durchführung der Classic TT und des Manx Grand Prix möglich sein wird.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 15.04., 23:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 23:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 15.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 15.04., 23:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 00:25, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 16.04., 01:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 01:30, ORF Sport+
    Formel E 2021: 4. Rennen, Highlights aus Rom
  • Fr.. 16.04., 02:30, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Fr.. 16.04., 03:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE