Gewinnt Michael Dunlop auch beim Ulster GP?

Von Helmut Ohner
Dunlop fühlt sich bereit für seinen ersten Sieg beim Ulster GP.

Dunlop fühlt sich bereit für seinen ersten Sieg beim Ulster GP.

Michael Dunlop gehört seit Jahren zu den schnellsten Piloten Nordirland und hat in seiner Heimat schon überall gewonnen, nur nicht beim Ulster Grand Prix.

Obwohl er erst 22 Jahre jung ist kann Michael Dunlop bereits auf eine ansehnliche Anzahl an Siegen zurückblicken, darunter ein Erfolg beim North West 200 und zwei Siege bei der Tourist Trophy. Nur beim Ulster Grand Prix vor den Toren Belfasts blieb ihm bis jetzt ein Triumph verwehrt. Als bisher bestes Ergebnis steht bis jetzt zwei zweite Plätze, jeweils hinter seinem älteren Bruder William, zu Buche.

Für ihn wird es allerdings auch heuer nicht leicht, endlich zu seinem ersten vollen Erfolg zu kommen. Die Liste der Gegner liest sich wie das «Who is who» des Strassenrennsports. Neben Bruder William, der bereits dreimal erfolgreich war, gibt es eine lange Reihe an Sieganwärtern, allen voran Bruce Anstey und Guy Martin, die bereits auf fünf bzw. sechs Siege auf der sieben Meilen langen Dundrod-Strecke verweisen können.

Nachdem er letztes Jahr wegen anderer Verpflichtungen auf den Ulster GP verzichten musste, wird auch John McGuinness wieder an den Start rollen. Die zwei Erfolge von «Mister Tourist Trophy» liegen zwar schon sechs Jahre zurück, doch als Fahrer des Honda TT Legenden Teams steht dem Briten dieses Jahr absolut siegfähiges Material zur Verfügung.

Teamkollege Keith Amor hat sich vom besten Newcomer des Jahres 2006 längst zum ständigen Top-3-Piloten gemausert. Bei seinen fünf letzten Startsauf der Naturrennstrecke stand der Schotte ebenso oft auf dem Podium, einmal sogar auf der obersten Treppe. Kein Wunder also, dass sich Amor bereits auf die Rennen freut.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 27.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
8AT