TT: Wem gelingt die erste Runde unter 17 Minuten?

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Michael Dunlop (BMW) hält drei von sechs Sektorbestzeiten

Michael Dunlop (BMW) hält drei von sechs Sektorbestzeiten

Sollten bei den Rennen zur Tourist Trophy die äußeren Bedingungen passen, könnte es dieses Jahr die erste Runde unter der magischen 17-Minuten-Schallmauer möglich sein.

Die Verbesserung des Rundenrekords auf dem berüchtigten Mountain-Kurs auf der Insel Man spiegelte seit jeher den technischen Fortschritt im Motorradbau wider. Auch die Verbesserung des Reifenmaterials ist nicht unmaßgeblich an immer schnelleren Rundenzeiten beteiligt. Und auch leichte kosmetische Eingriffe in den Streckenverlauf sorgten in der Vergangenheit für eine Steigerung der Durchschnittsgeschwindigkeit.

1957 schaffte der unvergessene Bob McIntyre auf einer MV Agusta als erster Fahrer einen Schnitt von über 100 Meilen pro Stunde, von den Briten «The Ton» genannt. 2007, pünktlich zum 100-Jahr-Jubiläum schraubte John McGuinness den Rekord auf über 130 Meilen pro Stunde und im Vorjahr verbesserte der Neuseeländer Bruce Anstey den Rundenrekord auf 17.06,682 (Schnitt 212,913 km/h). Doch wie schnell geht es wirklich?

Der elffache Tourist-Trophy-Sieger Michael Dunlop hält die Bestmarken von der Startlinie nach Glen Helen, von Glen Helen zur berühmten Ballaugh Bridge und von Ballaugh Bridge bis zur Haarnadel von Ramsey.

Steve Plater, der seine Karriere wegen eines schweren Trainingsunfalls beim North West 200 beenden musste, ist nach wie vor der Schnellste auf der sogenannten Mountain-Mile, von der Ramsey Hairpin bis Bungalow und von Bungalow nach Cronky-mona.

Und schließlich hält Michael Rutter, der dieses Jahr für das Team von Penz13.com BMW Racing unterwegs sein wird, die Bestzeit von Cronky-mona bis zum Zielstrich auf der Glencrutchery Road in Douglas.

Addiert man diese sechs Teilzeiten, die bisher auf der über 60 Kilometer langen Strecke erzielt wurden, kommt man auf eine «Idealzeit» von 16.56,415. Bei optimalen äußeren Bedingungen könnte dieses Jahr also durchaus ein Fahrer zum ersten Mal die 17-Minuten-Marke geknacken.

Teilzeiten
Start bis Glen Helen, 4.12,031
Glen Helen bis Ballaugh Bridge, 3.04,516
Ballaugh Bridge bis Ramsey Hairpin, 3.13,849
Ramsey bis Bungalow, 3.13,557
Bungalow bis Cronky-mona, 2.15,045
Cronky-mona bis Ziellinie, 57,417

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 01.03., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo.. 01.03., 21:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo.. 01.03., 21:45, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 01.03., 22:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 01.03., 23:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 02.03., 00:35, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Di.. 02.03., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 02.03., 05:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Di.. 02.03., 05:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 02.03., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE