Roger De Coster erhält strategische Position bei KTM

Von Kay Hettich
US-Motocross 450
KTM-Familienbild: Jonas, Beirer, De Coster und Harrison (v.l.)

KTM-Familienbild: Jonas, Beirer, De Coster und Harrison (v.l.)

Erst Anfang August wurde von KTM die Vertragsverlängerung mit Roger De Coster als Teammanager für die US-Meisterschaften bestätigt, nun erhält der fünffache Weltmeister eine noch wichtigere Aufgabe.

Zukünftig wird Roger De Coster nicht nur für KTM zuständig sein, sondern als «Motorsport Director KTM/Husqvarna North America» auch für die zweite wichtige Marke der KTM-Group. Der bereits 77-Jährige erhält damit eine herausragende strategische und leitende Position bei allen Rennaktiväten in den USA.

«Damals meinten einige ich sei verrückt, bei KTM zu arbeiten – jetzt sind es fast zehn Jahre», erinnerte sich De Coster an seinen Start bei KTM. «Wir haben bereits viel zusammen erreicht und ich denke nicht, dass meine Leidenschaft und Motivation, dieses Team und diesen Hersteller an der Spitze zu halten, seit meinem ersten Tag bei KTM nachgelassen hat.»

Übrigens: Als Teammanager von Red Bull KTM wurde Ian Harrison befördert, der bereits seit 2011 rechte Hand von De Coster war und diese Position nahtlos weiterführen kann.

«Roger und Ian sind unser Rückgrat in der SX- und MX-Abteilung in den USA, beide haben für KTM sehr viel geleistet», erklärte Robert Jonas von KTM Offroad. «Ihnen zu vertrauen und sie zu unterstützen, hat uns großartige Erfolge ermöglicht. Es war uns wichtig, sie an uns zu binden und weiter von ihrer Erfahrung zu profitieren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE