Roczen und Dungey (KTM) resümieren über Budds Creek!

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Ein KTM-Doppelerfolg in den US-Topliga wäre vor wenigen Jahren noch utopisches Wunschdenken gewesen. In dieser Saison ist das Team Red Bull KTM das Maß der Dinge. Taktisches Fahren kommt für Roczen aber nicht in Frage!

Ken Roczen wurde beim 7. Lauf der US-Outdoors Zweiter hinter seinem Teamkollegen Ryan Dungey. SPEEDWEEK.com berichtete ausführlich über beide Läufe, welche die zweite Halbzeit der US-Outdoor-Saison eröffneten.

Das Resümee von Roczen fiel positiv aus: «Das Rennen heute in Budds Creek war gut. Ich habe das erste Rennen gewonnen. In Lauf 1 hatte ich nicht den besten Start, aber auch nicht den schlechtesten. Ich musste wieder ein paar Positionen aufholen und am Ende konnte ich den Lauf gewinnen.»

In Lauf 2 gab es dann einige Probleme für den Deutschen: «Im zweiten Rennen hatte ich einen mittelmäßigen Start. Dann habe ich irgendwo mein Knie angeschlagen. Ich bin mit dem Fuß auf den Boden aufgesetzt und habe mir dabei irgendwo das Knie angeschlagen.»

So konnte Ryan Dungey einen Vorsprung herausfahren. Die Lücke konnte der Deutsche nicht mehr schließen: «Ein paar Runden hat mich das angeschlagene Knie ziemlich behindert. Dann habe ich mein Bestes gegeben, dass ich wieder ins Rennen komme. Bis zum Ende des Rennens hatte sich das Problem dann einigermaßen entschärft.»

In der Meisterschaft hat Roczen nach dem Rennen in Budds Creek keine Punkte an Verfolger Dungey abgeben müssen: «So gesehen ist alles gut verlaufen: Ich habe keine Punkte in der Meisterschaft eingebüßt. Auch Ryan [Dungey] ist heute - wie auch im letzten Jahr - stark gefahren. Nun gehen wir zu seinem Heimrennen nach Millville. Aber ich mag diese Strecke dort auch und deshalb bin ich bereit und freue mich auf die nächste Runde.»

Auf die Frage, ob Roczen in Hinblick auf die Meisterschaft in Lauf 2 taktisch gefahren ist, erklärte er: «Nein! Ich fahre um Siege! Natürlich will ich auch konsistent sein und in jedem Rennen ankommen, aber jedenfalls nicht taktieren und ich will in jedem Rennen vor Dungey und jedem anderen Mitbewerber ankommen.»

Die Hitze war die große Herausforderung für alle Piloten in Budds Creek. «Ganz klar: Das Rennen war eines der heissesten, aber es hat mich nicht zu sehr gefordert. Überraschenderweise war aber unser Abstand zum Feld hier kleiner als sonst, als wir teilweise eine Minute auf Rang 4 herausgefahren haben. So gesehen war das ein gewisser Rückschritt. Aber ich bin bereit für die Hitze, kein Problem!»

Sieger Ryan Dungey schildert seine Sicht der Dinge. Die Basis waren gute Starts: «Budds Creek war gut. Ich hatte zwei einwandfreie Starts. Das ist auf dieser Strecke sehr wichtig. Ich beendete Lauf 1 auf Rang 2. In diesem Lauf hat es noch nicht zum Sieg gereicht.»

In Lauf 2 konnte der Routinier seinen jungen Teamkollegen Roczen von Anfang an in Schach halten: «In Lauf 2 hat es dann nach dem Holeshot auch mit dem Sieg geklappt, denn das Bike war wirklich hervorragend. Ich fühle mich jetzt auch noch von der letzten Woche etwas ausgepowert, bin aber mit der Performance von mir und dem Bike voll und ganz zufrieden.»

Tabellenführer Ken Roczen hat nach der siebenten von zwölf Runden 26 Punkte Vorsprung auf Dungey.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE