Eli Tomac: Wieder ein Sieg gegen Ken Roczen

Von Greg Brown
US-Motocross 250
In der aktuellen Form ist dem Honda-Star der 250-ccm-Titel in den USA kaum noch zu nehmen. KTM-Pilot Roczen litt in Unadilla an Arm-Pump.

Nur noch ein Wunder, respektive ein Sturz mit Folgen von Eli Tomac, kann Ken Roczen in der amerikanischen 250-ccm-Motocross-Meisterschaft noch den Titel bringen. In der drittletzten Runde in Unadilla demonstrierte Tomac erneut seine überragende Form, der Honda-Pilot fuhr erneut einen souveränen Doppelsieg ein. Es war der dritte Doppelsieg in Folge für den 20-Jährigen, von den letzten elf Läufen entschied er neun für sich. 39 Punkte trennt das Duo nun in der Tabelle.

Im ersten Lauf erkämpfte sich Tomac die Führung und baute sie bis ins Ziel auf 18,7 sec aus. Dahinter entbrannte ein Kampf um die besten Verfolgerplätze, Roczen war mittendrin. Aber der Thüringer aus dem KTM-Werksteam musste wegen aufkommendem Arm-Pump sein Tempo etwas reduzieren, es blieb nur Rang 5. Jeremy Martin, Zach Osborne und Titelverteidiger Blake Baggett konnten sich auf den Rängen 2 bis 4 einreihen. Roczens Teamkollege Marvin Musquin lag nach dem Start in aussichtsreicher Position, aber der Franzose kollidierte mit Osborne, stürzte und musste sich von ganz hinten wieder auf Platz 8 nach vorne arbeiten.

Der zweite Lauf wurde zum Sinnbild des Titelkampfs. Roczen und Tomac bewiesen, dass sie die beiden besten Fahrer dieser Saison sind, mit Vorteilen auf Seiten des Honda-Stars. Roczen führte das Rennen an und duellierte sich mehrere Minuten lang mit dem Rivalen, aber Tomac liess sich nicht aufhalten, ging am Deutschen vorbei und gewann erneut.

Weil sich Yamaha-Pilot Martin Rang 3 sicherte, durfte er sich für die zweite Position in der Tageswertung auf dem Podest mit Tomac und Roczen feiern lassen.

Musquin musste erneut eine Aufholjagd zeigen, die ihn noch auf Platz 9 brachte, der Franzose blieb in der Gesamtwertung aber auf der dritten Position hinter Tomac und Roczen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
7DE