Cameron Beaubier (Yamaha): Dritter Sieg in Folge

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Cameron Beaubier macht weiter Boden gut

Cameron Beaubier macht weiter Boden gut

Mit seinem Sieg im Pittsburgh International Race Complex knüpfte Yamaha-Ass Cameron Beaubier dem Meisterschaftsführenden Toni Elias (Suzuki) weitere fünf Punkte ab. Roger Hayden wurde Dritter.

Cameron Beaubier gewann bereits vor zwei Wochen in Sonoma beide Rennen der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica und setzte diese Siegesserie auch im Pittsburgh International Race Complex fort. Der 24-jährige Yamaha-Pilot gewann den ersten Lauf vor Toni Elias (Suzuki), Roger Hayden (Suzuki), Jake Gagne (Honda) und Bobby Fong (Kawasaki).

«Das Rennen ist für mich ausgezeichnet gelaufen», meinte Beaubier. «Zunächst dachte ich, dass ich den Jungs vorne nicht folgen könnte, da ich immer das Gefühl hatte, dass es mir an Grip fehlt. Im Rennen sah das aber doch anders aus, da wir im Training in der Abstimmung einen Schritt zurück gemacht haben und sich das als absolut richtig herausstellte.»

«Das Rennen war eine großartige Schlacht, wir lagen anfangs so eng beieinander, dass ich auf der Zielgeraden manchmal meine Boxentafel nicht sehen konnte. Hier im Pittsburgh International Race Complex musst du sehr präzise und sauber fahren, wenn du schnell sein willst, aber es macht mir wirklich viel Spaß, auf dieser Strecke Rennen zu fahren.»

Toni Elias führt weiterhin die Gesamtwertung mit 65 Punkten Vorsprung vor Beaubier an, aber es werden insgesamt noch 125 Zähler vergeben. «Das war ein toller Kampf und am Ende hatte eben Beaubier das bessere Ende für sich», sagte der ehemalige Moto2-Weltmeister. «Ich versuchte ihm in der letzten Runde zu folgen, aber dann war mein Rückstand zu groß, um noch einmal anzugreifen.»

«Ich denke, das lag auch daran, dass ich meine Reifen relativ früh zerstört habe. Da müssen wir für den zweiten Lauf eine bessere Lösung finden. Aber ich muss auch ehrlich zugeben, dass Beaubier seit dem Rennen in Laguna Seca sehr stark fährt. Mein zweiter Platz ist aber nicht schlecht, dieses Resultat spricht für unsere Konstanz und brachte uns dem Titelgewinn erneut ein Stück näher.»

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm