MotoAmerica Superbike

MotoAmerica: Garrett Gerloff auf der Überholspur

Von Andreas Gemeinhardt - 25.08.2019 09:52

Yamaha-Pilot Garrett Gerloff feierte in Pittsburgh bereits seinen dritten Sieg in den letzten fünf MotoAmerica-Superbike-Rennen und mischt sich damit auch in den Titelkampf zwischen Cameron Beaubier und Toni Elias ein.

Derzeit läuft in der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica alles für Yamaha-Pilot Garrett Gerloff. Der 24-jährige Texaner bezwang im ersten Lauf im Pittsburgh International Race Complex erneut die beiden Titelfavoriten Cameron Beaubier (Yamaha) und Toni Elias (Suzuki). Damit erreichte Gerloff in den letzten fünf Rennen drei Siege sowie zwei zweite Plätze und darf sich aufgrund dieser ausgezeichneten Bilanz auch berechtigte Chancen auf den Titelgewinn ausrechnen.

Der Samstagslauf begann mit einem Drama für Suzuki-Neuzugang Joshua Herrin und seinen Markenkollegen Jale Lewis, die beide in der ersten Kurve stürzten, aber das Rennen weit abgeschlagen fortsetzen konnten. Anschließend kämpften Gerloff und Beaubier um den Sieg, den sich letztendlich Gerloff mit 0,326 Sekunden Vorsprung vor Beaubier schnappte. Elias landete auf dem dritten Platz vor Jake Gagne (BMW), Mathew Scholtz (Yamaha), JD Beach (Yamaha) und Herrin.

«Ich hatte von Anfang an ein sehr gutes Setup, obwohl wir das Bike komplett umgebaut hatten», berichtete Gerloff. «Im Rennen lief es auch hervorragend, aber ich habe mich dann zu oft umgedreht und dadurch meinen Rhythmus ein wenig verloren. Als ich dann wieder forcieren konnte, erwartete ich noch einen Angriff von Beaubier oder Elias, aber am Ende hat es gereicht. Es läuft wirklich gut, morgen werde ich erneut angreifen und versuchen, diesen tollen Erfolg noch einmal zu wiederholen.»

Vor dem insgesamt 16. Meisterschaftslauf, der Sonntagnacht um 23:30 Uhr MESZ gestartet wird, führt Toni Elias mit 282 Punkten das Gesamtklassement an. Cameron Beaubier (252) belegt den zweiten Platz vor Garrett Gerloff (251), JD Beach (169), Joshua Herrin (157) und Mathew Scholtz (150). Anschließend stehen noch zwei Events mit insgesamt vier Rennen auf dem Programm der US-Superbike-Meisterschaft 2019.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Do. 20.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 20.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Do. 20.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 20.02., 07:20, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 20.02., 08:45, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
74