Marvin Musquin (KTM) triumphiert beim Shootout

Von Thoralf Abgarjan
US-Supercross Lites Shootout
Marvin Musquin gewinnt das East-West-Shootout

Marvin Musquin gewinnt das East-West-Shootout

Der französische 250SX-Supercross-Ostküstenmeister Marvin Musquin (KTM) überzeugte in Abwesenheit des Westküstenmeisters Cooper Webb (Yamaha) und holte seinen ersten Sieg in Las Vegas.

Das Saisonfinale im Sam Boyd Sta­di­um von Las Vegas ist der Höhepunkt des Jahres. Bei diesem Rennen treten die Stars der Ostküste gegen die Fahrer der Westküste an. Auch wenn die Champions mit Marvin Musquin (KTM) an der Ostküste und Cooper Webb (Yamaha) an der Westküste schon gekürt sind, das «East-West-Shootout» hat einen enormen Stellenwert.

West-Champion Cooper Webb war im freien Training gestürzt und hatte sich dabei so heftig den Fuß verdreht, dass er sich letztendlich entschied, nicht anzutreten und das Feld allein dem Franzosen zu überlassen.

Marvin Musquin hat in Vegas noch nie gewonnen. Das sollte sich heute ändern.

Alle Einzelheiten über das East-West-Shootout erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Marvin Musquin (KTM) geht in Führung vor Malcolm Stewart (Honda) und RJ Hampshire (Honda).

2. Runde:
Musquin hat einen Vorsprung von 1,2 Sekunden herausgefahren und heizt mit enormen Selbstvertrauen über den 'Skijump'.

4. Runde:
Josh Hanson geht zu Boden auf Rang 5.

5. Runde:
Musquin führt mit 4,7 Sekunden Vorsprung vor Stewart und Hampshire.

8. Runde:
Musquin führt mit 8 Sekunden Vorsprung. Der Franzose kommt in einer Sektion etwas aus dem Rhythmus, kann sich aber schnell fangen.

Noch 6 Runden:
Musquin führt mit 10 Sekunden Vorsprung vor Stewart und Hampshire.

Noch 4 Runden:
Plessinger (4.) hat Hampshire in Schlagdistanz.

Noch 3 Runden:
Plessinger springt an Hampshire vorbei. Kurz danach schnappt sich Biscelia seinen Teamkollegen Plessinger und übernimmt Platz 3.

Letzte Runde:
Musquin feiert bereits seinen ersten Vegas-Sieg und gewinnt überlegen.

Marvin Musquin resümierte nach seinem Triumph in Vegas: «Mein Selbstvertrauen war noch nie so gut wie in diesem Jahr. Das ist das Ergebnis des Trainings mit Aldon Baker. Ich bin heute mit der Startnummer 1 gefahren, das hat besonders viel Spaß gemacht. Es ist schade, dass Cooper Webb nicht fahren konnte.»

In der kommenden Saison wird Musquin in die 450SX-Klasse aufsteigen, wo er auf seinen früheren WM-Rivalen Ken Roczen treffen wird. Marvin Musquin ist einer der wenigen Weggefährten von Roczen, die den Thüringer auf der Strecke schlagen konnten. Es bleibt also spannend. «The show must go on» - wo träfe dies besser zu als in Las-Vegas!

Ergebnis 250SX-East-West-Shootout Las Vegas:

1. Marvin Musquin (FRA), KTM
2. Malcolm Stewart (USA), Honda
3. Matthew Bisceglia (USA), Honda

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm