Rallye Mexiko: Craig Breen unterstützt Red Bull TV

Von Toni Hoffmann
WRC

Statt hinter dem Lenkrad des Werks-Citroën C3 WRC wird Craig Breen neben dem Einheimischen Tavo Vildosola Red Bull TV bei der Berichterstattung über den dritten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft unterstützen.

Seinen Citroën C3 WRC musste Craig Breen in Mexiko an den neunfachen Rekord-Champion Sébastien Loeb bei dessen Comeback abtreten. Der sensationelle Schweden-Zweite ist aber dennoch in Mittelamerika dabei. Er wird das Comeback seines Teamkollegen Loeb aus der Sicht eines Kommentators für Red Bull TV beobachten. Mexiko ist wie üblich die erste Schotterrallye des Jahres, und was für eine. Viel Action darf auf den teils sehr rauen und am höchsten gelegenen Schotterpisten in Mexiko erwartet werden.

Informationen aus erster Hand von Craig Breen, der von dem Mexikaner Tavo Vildosola begleitet wird, gibt es kostenlos auf redbull.tv/wrc.

Mexiko bietet nicht nur wegen der Temperaturen um mehr als 30° C und der Höhe bis 2.700 Meter viel Action, es ist auch der erwartete Kampf der Giganten: Sébastien vs. Sébastien, Loeb gegen Ogier, Vorjahressieger Citroën C3 WRC vs. Vorjahreszweiten Ford Fiesta WRC, und dann noch als möglicher Dritter der WM-Tabellenführer Thierry Neuville im Hyundai i20 Coupé WRC.

In diesem Jahr gibt es von jedem Tag der Rallye eine umfangreiche Berichterstattung über Red Bull TV, einschließlich der Live-Übertragung der El Brinco Super Stage am Samstag. Vergessen Sie auch nicht die spezielle Sonntagsshow mit einer Stunde Action von der Rallye-entscheidenden Power Stage.

Red Bull TV-Zeiten

Freitag, 9. März 2018:
05:00 Uhr (MEZ): Highlights (45 Minuten)
Samstag, 10. März 2018:
15:30 Uhr (MEZ): Live von der 11. Prüfung (85 Minuten)
17:45 Uhr (MEZ): Highlights Show (85 Minuten)
Sonntag, 11. März 2018:
05:00 Uhr (MEZ): Highlights

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
7DE