Deutschland – Sordo greift an

Von Toni Hoffmann
Begeisterte Fans bei der Rallye Deutschland

Begeisterte Fans bei der Rallye Deutschland

Dani Sordo hat die Jagd auf seinen führenden Citroën-Partner Sébastien Loeb eröffnet.

Dani Sordo, dem bislang immer noch ein Gesamtsieg fehlt, hat die Jagd nach dem «verlorenen Schatz» bei der Rallye Deutschland eröffnet. Auf der ersten Saarland-Prüfung, der 16,95 km langen «St. Wendeler Land», blies er nun zur Attacke auf seinen seit dem Start führenden Citroën-Teampartner Sébastien Loeb. Mit seiner zweiten Bestzeit schenkte Sordo, der 2008 beim letzten deutschen WM-Lauf hinter Loeb Zweiter war, Loeb 2,7 Sekunden ein und reduzierte seinen Rückstand auf 7,3 Sekunden.

Der siebenfache Rekord-Deutschland-Sieger Loeb liess sich aber davon wenig beeindrucken. Für ihn war «das ein guter Start in einen sehr langen Tag.» Sordo definierte seinen Start in den zweiten Deutschland-Tag etwas anders: «Ich war zu Beginn noch etwas vorsichtig. Dann aber habe ich gepuscht.»

Ford-Pilot Jari-Matti Latvala behauptete mit einem Rückstand von 1:17,2 Minuten vor Sébastien Ogier (Citroën C4) und seinem Stallgefährten Mikko Hirvonen seinen dritten Rang. Platzverbesserung hingegen für Kimi Räikkönen. Der Citroën-Junior zog am Matthew Wilson (Stobart-Ford) vorbei auf den siebten Platz (3:57,9 Minuten zurück).

Die erste Etappe am Freitag war hinsichtlich des Zuschaueraufkommens ein voller Erfolg. Nach ersten Schätzungen sollen es bedeutend mehr Fans als 2008 gewesen sein.

Ergebnis nach der WP 8 (16,95 km):

1. Sébastien Loeb (F/Citroën): 1:34:17,0
2. Dani Sordo (E/Citroën): + 7,3 sec.
3. Jari-Matti Latvala (FIN/Ford) + 1:17,2 min.
4. Sébastien Ogier (F/Citroën): + 1:23,9
5. Mikko Hirvonen (FIN/Ford); + 1:30,9
6. François Duval (B/Ford): + 3:25,4
7. Kimi Räikkönen (FIN/Citroën): + 3:57,9
8. Matthew Wilson (GB/Ford): + 3:59,0
9. Petter Solberg (N/Citroën): 4:56,0
10. Ken Block (USA/Ford): + 6:41,5

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 25.10., 01:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 25.10., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 25.10., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 25.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 25.10., 06:00, Motorvision TV
    Spotted
  • Mo.. 25.10., 06:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 25.10., 06:15, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 25.10., 06:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE