Sébastien Loeb: «Wir kämpfen um den Sieg»

Von Toni Hoffmann
WRC
Sébastien Loeb (li.) und Daniel Elena 2018 beim Spanien-Sieg

Sébastien Loeb (li.) und Daniel Elena 2018 beim Spanien-Sieg

Vor fast genau einem Jahr hat Sébastien Loeb in Spanien, in diesem Jahr wieder die vorletzte Station der Rallye-Weltmeisterschaft, seinen letzten seiner 79 Siege und seinen letzten Triumph für Citroën erzielt.

Neun Siege fuhr der neunfache Rekordchampion beim spanischen WM-Lauf in Katalonien ein. 2018 zum letzten Mal. Nach Portugal darf der Vorjahressieger im Hyundai-Kader wieder ran. Loeb hat in Salou an der Costa Daurada zwei Ziele. Er möchte Hyundai helfen, die Führung in der Herstellerwertung auszubauen und dem Vizechampion dem ersten Titel näher bringen. Sein persönliches Ziel dürften wohl seine zehnter Spanien-Volltreffer und sein 80. Gesamtsieg sein.

Loeb zu seiner zwölften Rallye Spanien: «Ich mag diese Rallye, ich habe sie immer geliebt. Aber was mir besonders gefällt, ist die Lage der Rallye. Es ist eine schöne Gegend direkt am Meer. Auch die Mischung mit unterschiedlichen Belägen hat mir immer gefallen. Sie ist die einzige Rallye, bei der an einem einzigen Wochenende die Einstellungen am Auto komplett geändert werden müssen. Ich bin zuversichtlich, dass wir um den Sieg kämpfen können. Wir haben den Speed, der helfen wird, dass das Team seinen Vorsprung im Titelkampf in der Herstellerwertung ausbauen kann.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
20