WRC

Latvala plant Kurzprogramm mit fünf Rallyes

Von - 28.11.2019 10:50

Jari-Matti Latvala hat von Toyota Gazoo Racing die Papiere bekommen und ist erstmals seit seinem WM-Debüt 2007 bei M-Sport ohne einen Werksvertrag.

Die Entlassung bei Toyota war für den 34-jährigen unweigerlich ein schwerer Schlag, der allerdings angesichts seiner letzten Leistungen absehbar war.

Gegenüber den finnischen Medien meinte der arbeitslose Latvala: «Natürlich ist es eine sehr große Enttäuschung, dass ich in der nächsten Saison nicht mehr im Team bin. Ich verstehe aber die Situation. Ich hatte das schlechteste Jahr in meiner Karriere. Sie wollen in jüngere Fahrer investieren und in eine gute Zukunft schauen.»

Latvala ergänzte: «Es ist bedauerlich, dass jetzt so wenige Plätze noch frei sind. Ich sage aber, dass ich nächstes Jahr trotzdem fahren werde. Es könnte mit einem Toyota sein, aber ich weiß noch nicht bei welchen Rallyes. Ich hoffe, ich kann schon in Schweden starten.»

Latvala erklärte zudem, dass er nicht in Kontakt zu M-Sport stehe. Er arbeite an einem privaten Programm, dass möglicherweise fünf WM-Läufe am Steuer eines Toyota Yaris WRC vorsehe.

«Finnland und Schweden haben dabei höchste Priorität. Portugal, Sardinien und später noch Wales könnten hinzukommen. Ich halte das Ziel, bei fünf Rallyes zu starten, für realistisch. Die Frage ist die Finanzierung. Ich muss jetzt die Mittel finden, um das alles anzustoßen. Einen Teil habe ich schon, ich möchte aber, dass alles so schnell wie möglich steht.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Jari-Matti Latvala plant priavtes WM-Programm © Red Bull Jari-Matti Latvala plant priavtes WM-Programm
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 09.12., 13:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 13:50, Spiegel TV Wissen
Rosberg über Rosberg
Mo. 09.12., 15:00, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
Mo. 09.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 09.12., 17:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 09.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 09.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 09.12., 21:35, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm