Terminplanung ist wegen Corona-Krise weiter offen

Von Toni Hoffmann
WRC
Die Rallye-Weltmeisterschaft 2020

Die Rallye-Weltmeisterschaft 2020

Wegen der Terminplanung und der möglichen Fortsetzung der Rallye-Weltmeisterschaft gibt nichts Konkretes, wann und wie es mit der Meisterschaft nach drei gewerteten Läufen weitergeht.

Der Promoter der Weltmeisterschaft hat den Kalender bezüglich der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie die Informationen zu den noch offenen Läufen der einst 13 geplanten Rallyes konkretisiert.

Rallye Argentinien, geplant 23. – 26. April:

- verschoben
- Grenzen geschlossen
- weiter Quarantäne
- gesetzliche Einschränkungen
- neuer Termin im vierten Quartal gewünscht

Rallye Portugal, geplant 22. – 25. Mail:
- vom Veranstalter endgültig abgesagt

Rallye Sardinien/Italien, geplant 05. bis 07. Juni:

- verschoben
- Notstand mit Ausgangsperre
- Ein- und Ausreiseeinschränkungen auf Sardinien
- Familienbesuch ab 4. Mai möglich
- Lockerungen der Einschränkungen ab 1. Juni erwartet

Rallye Safari/Kenia, geplant 17. bis 19. Juli:

- Planung verläuft weiter
- Regierung braucht mehr Zeit für weitere Einschätzung der Lage
- Grenzen für 30 Tage geschlossen
- Einreise für Ausländer verboten
- Regierung soll am 15. Mai Entscheidung verkünden, auch wegen Seefracht
- 15. Mai Entscheidung über Lockerung der Einschränkungen

Rallye Finnland, geplant 07. bis 09. August:

- Planung geht weiter
- Großveranstaltungen bis Ende Juli verboten
- Bewegungsfreiheit in Raum des Schengener Abkommens eingeschränkt
- Neubewertung der Lage Anfang Juni
- Verschiebung auf September oder Oktober möglich

Rallye Neuseland, geplant 04. bis 06. September:
- Planung geht weiter
- Grenzen geschlossen
- Neubewertung der Lage Ende Mai

Rallye Türkei, geplant 25. bis 27. September:

- Planung geht weiter
- eingeschränkte Ausgangssperren nur in Großstädten
- Transport von und nach Italien eingeschränkt

Rallye Deutschland, geplant 16. bis 18. Oktober:

- Planung geht weiter

Rallye Wales/GB, geplant vom 30. Oktober bis 01. November:

- Planung geht weiter

Rallye Japan, geplant 20. bis 22. November:

- Planung geht weiter

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 12.07., 18:30, hr-fernsehen
Herrliches Hessen
So. 12.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
So. 12.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
So. 12.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 12.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
So. 12.07., 20:55, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 12.07., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 12.07., 21:50, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 21:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
» zum TV-Programm
28