Peter van Merksteijn jr. im Citroën DS3 WRC

Von René de Boer
WRC
Peter van Merksteijn JR

Peter van Merksteijn JR

Zehn WM-Rallyes im werksunterstützten DS3 WRC – Erster Einsatz in Schweden – Auch Vater van Merksteijn plant DS3-Einsätze

Der Niederländer Peter van Merksteijn jr. wird im kommenden Jahr zehn WM-Rallyes auf einem Citroën DS3 WRC bestreiten. Obwohl der Fahrer selbst von einem Werkseinsatz spricht, handelt es sich dabei freilich um ein Auto, das vom PH-Sport-Team betreut wird. Die französische Mannschaft, das Satellitenteam von Citroën Racing, setzte im vergangenen Jahr die Autos für Kimi Räikkönen und abwechselnd für Sébastien Ogier und Dani Sordo ein.

Van Merksteijn jr., der nach dem Gewinn des niederländischen Gruppe-N-Meistertitels 2007 gleich in die WRC aufstieg, ging in den vergangenen Jahren sporadisch mit einem Kunden-Ford Focus WRC an den Start. «Eigentlich konnte ich durch meine geschäftlichen Aktivitäten nicht genügend Zeit für den Rallyesport freimachen», sagt er. «Da ich nun aber über ein vollwertiges Werksauto verfügen kann, haben meine Rallye-Einsätze für 2011 absolute Priorität!»

Beim WM-Saisonauftakt in Schweden (10.-13. Februar) wird van Merksteijn jr. seine erste Rallye mit dem neuen Citroën DS3 WRC bestreiten. «Zuvor stehen noch einige Testfahrten auf dem Programm. Hoffentlich kann ich dabei auch einiges von Sébastien Loeb und Sébastien Ogier lernen.»

Auch Vater Peter van Merksteijn sr. wird 2011 einige WM-Rallyes mit einem Citroën DS3 WRC bestreiten. Der niederländische Unternehmer startete seine motorsportliche Karriere im Rallyesport, war aber auch auf der Rundstrecke erfolgreich: Mit seinem eigenen Team Van Merksteijn Motorsport gewann er 2008 im Porsche RS Spyder die LMP2-Klasse in der Le Mans Serie und feierte zusammen mit Jos Verstappen und Jeroen Bleekemolen einen viel beachteten Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE