Ford sagt Arctic-Rallye ab

Von Toni Hoffmann
WRC
Der Ford Fiesta WRC

Der Ford Fiesta WRC

Ford sagt den Testeinsatz bei der finnischen Arctic-Rallye nach einem Unfall von Jari-Matti Latvala ab.

Eigentlich wollte Ford den neuen Fiesta WRC bei der finnischen Arctic-Rallye am Polarkreis unter Wettbewerbsbedingungen als Vorbereitung auf den WM-Saisonauftakt in Schweden testen. Doch diesen Testeinsatz am Wochenende, bei dem sich Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala die Aufgabe jeweils für einen Tag geteilt hätten, muss Ford nun absagen.

Latvala zerstörte bei normalen Tests am zweiten Tag den Fiesta WRC, der eigentlich bei der Arctic hätte zum Einsatz kommen sollen, bei einem Unfall so stark, dass er bis zum Rallyestart nicht mehr repariert werden kann. Latvala und sein Beifahrer Miikka Anttila überstanden den Unfall bei 150 km/h unverletzt.

«Es war mein Fehler. Ich versuchte noch eine Schneemauer zu nutzen, um das Auto abzubremsen, aber das Auto überschlug sich vor den Schneewällen und wir trafen einige Bäume», äusserte sich Latvala zum Unfall im sechsten Gang.

«Wir werden jetzt das Auto reparieren, bevor wir mit unserer Testarbeit nächste Woche in Schweden fortfahren», merkte Teamchef Malcolm Wilson an. «Ich bin davon überzeugt, dass wir unsere geplanten Tests nächste Woche programmgemäss durchführen können. Leider müssen wir jetzt auf den Einsatz bei der Arctic-Rallye verzichten. Es tut mit leid für die Fans, die gerne Mikko und Jari-Matti im neuen Fiesta gesehen hätten, aber wir müssen unsere Arbeit beenden, um gut vorbereitet zur Rallye Schweden zu kommen.»
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
8DE